< Zurück   INHALT   Weiter >

Appendix: List of the Experts Interviewed

• Four Heads of Divisions at Ministries of the Interior and Ministries of Health and Social Affairs in two different laender (separately); one of them additionally acting as the respective land's chief firefighter, one of them honorary disaster management commissioner of the Red Cross land section

• A Head of Division at the Federal Office of Civil Protection and Disaster Assistance

(Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, BBK)

• A Head of Division at the Federal Ministry of the Interior

• A Senior Consultant for Emergency Medical Aid at one of the largest emergency hospitals in Germany

• The Head of Division for Security at the outsourced Services Ltd. (GmbH) at another

one of the largest hospitals in Germany

• A Head of the Department of Network Control with a regional power company

• Two professional crisis managers from a large power supplier, one of them Head of Department, one of them Project Manager

• Two professional fire fighters from a town with more than 100k inhabitants, one of

them Head of Civil and Disaster Protection, one of them Chief Officer

• Four IT-Experts with focus on public security and safety; one of them with military background, one of them with experience working for intelligence services, two of them with a policy background.

• A member of the Bundestag; member of the Committee on Internal Affairs; addition-

ally, expert in THW aspects.

• Deputy of a District Administrator (stellvertretender Landrat)

• A Former Regional District President (Regierungspräsident)

Literatur

Batten, Sarah. 2012. Of Security and health: The biocapitalism of privatized security. Paper presented at the ECPR Joint Session of Workshops 11.04.–15.04.2012. Antwerp.

Beck, Ulrich. 1986. Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

Benz, Arthur. 2004. Governance—Modebegriff oder nützliches sozialwissenschaftliches Konzept? In: Governance—Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung, Hrsg. Arthur Benz, 11–28. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Blumenthal, Julia von. 2005. Governance—eine kritische Zwischenbilanz. Zeitschrift für Politikwissenschaft 15 (4): 1149–1180.

Bobbitt, Philip. 2008. Terror and consent. The wars for the twenty-first century. New York: Knopf. Böhm, Katharina. 2009. Federalism and the 'New Politics' of hospital financing. German Policy

Studies 5 (1): 99–118.

Boin, Arjen, Paul 't Haart, und Allan McConnell. 2008. Conclusion: The politics of crisis exploitation. In: Governing after crisis. The politics of investigation, accountability and learning, Hrsg. Arjen Boin, Paul 't Haart und Allan McConnell Paul, 285–316. Cambridge: CUP.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. 2011. Glossar. Ausgewählte zentrale Begriffe des Bevölkerungsschutzes. Bonn.

Bundesministerium des Innern. 2009. National Strategy for Critical Infrastructure Protection (CIP Strategy). Berlin.

Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2012. Forschung für die zivile Sicherheit 2012– 2017. Rahmenprogramm der Bundesregierung. Berlin.

Carr, Thomas Lyons. 2007. Study of local governments participating in the Pre-Disaster Mitigation (PDM) program and populations served. Journal of Homeland Security and Emergency Management 4 (2): 1–34.

Choi, Sang Ok. 2008. Emergency management: Implications from a strategic management perspective. Journal of Homeland Security and Emergency Management 5 (1): 1–21.

Comfort, Louise K. 2002. Managing intergovernmental response to terrorism and other extreme events. Publius 32 (4): 29–49.

Comfort, Lousie K. 2012. Designing disaster resilience and public policy: Comparative perspectives. Journal of Comparative Policy Analysis 14 (2): 109–113.

Corr, Bernhard. 2006. deNIS II plus –Rechnergestütztes Krisenmanagement bei Bund und Ländern.

BBK-Newsletter 8: 1–9.

Czada, Roland M. 1991. Muddling through a nuclear-political emergency: Multilevel crisis management in West Germany after radioactive fallout from chernobyl. Industrial Crisis Quarterly 5: 293–322.

Deitelhoff, Nicole, und Anna Geis. 2008. Sicherheits- und Verteidigungspolitik als Gegenstand der Policy- und Governance-Forschung. In: Die Zukunft der Policy-Forschung. Theorien, Methoden, Anwendungen, Hrsg. Frank Janning, und Kathrin Thoens, 279–296. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Deutscher Bundestag. 2011. Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss) gemäß § 56a der Geschäftsordnung Technikfolgenabschätzung (TA). Drucksache 17/5672.

Deutscher Feuerwehr Verband. 2012. Umfrage: Feuerwehren erneut Vertrauenssieger. Haupt- und ehrenamtliches Engagement zum zehnten Mal auf erstem Platz. Presseinformation 20/2012.

21. März 2012.

Donahue, John D., und Richard J. Zeckhauser. 2006. Public-Private Collaboration. In: The Oxford Handbook of Public Policy, Hrsg: Michael Moran, Martin Rein und Robert E. Goodin, 496–

525. Oxford: OUP.

Du Bois, René. 2009. Transformation des Nationalen Krisenmanagements unter föderalen Rahmenbedingungen. Standortbestimmung und Skizze einer möglichen Entwicklung aus Sicht des Bundes. Homeland Security. Nationale Sicherheit und Bevölkerungsschutz 1: 20–24.

Elbe, Stefan. 2012. Bodies as Battlefields: Toward the Medicalization of Insecurity. International Political Sociology 6 (3): 320–322.

Freudenberg, Dirk. 2011. Bevölkerungsschutz in Deutschland – Der 11. September 2001 als Trigger für die Transformation der deutschen Sicherheitsarchitektur. In: Die Welt nach 9/11. Auswirkungen des Terrorismus auf die Staatenwelt und Gesellschaft, Hrsg. Thomas Jäger, 702–716. Sonderheft 2 der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik.

Fukuyama, Francis. 1989. The end of history? The National Interest, Summer 1989: 3–18.

Hall, Peter A. 1996. Political Science and the Three New Institutionalisms, Political Studies 44: 936–957.

Haus, Michael. 2010. Transformation des Regierens und Herausforderungen der Institutionenpolitik. Baden-Baden: Nomos.

Helmke, Gretchen, und Steven Levitsky. 2004. Informal institutions and comparative politics: A research agenda. Perspectives on Politics 4 (2): 725–740.

Hooghe, Liesbet, und Gary Marks. 2003. Unraveling the central state, but how? Types of multilevel governance. American Political Science Review 97 (2): 233–243.

Innenminister Konferenz, IMK. 2002. Bericht zur Umsetzung der Neuen Strategie zum Schutz der Bevölkerung.

Innenministerium Baden-Württemberg/Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. 2010. Krisenmanagement Stromausfall. Krisenmanagement bei einer groß.flächigen Unterbrechung der Stromversorgung am Beispiel Baden-Württemberg. Vertiefende Auswertung der Übungsergebnisse der LÜKEX 2004 und tatsächlicher vergleichbarer Ereignisse. Langfassung, Stuttgart.

Janning, Frank. 2011. Die Spätgeburt eines Politikfeldes. Die Institutionalisierung der Verbraucherschutzpolitik in Deutschland und im internationalen Vergleich. Baden-Baden: Nomos.

Kingdon, John W. 1995. Agendas, alternatives and public policies. 2. Aul. New York: Addison, Wesley Longman, Inc.

Klöpfer, Michael. 2012. In der Verantwortung. Frankfurter Allgemeine Zeitung 3. Mai 2012. Loader, Ian. 1999. Consumer Culture and the Commodification of Security and Policing. Sociology

33 (2): 373–392.

Magnon-pujo, Cyril. 2012. From security governance to a regulatory governance of security: Extension of commodification, limits and renegotiation of state's perimeter. Paper presented at the ECPR joint session of workshops 11.04.-15.04.2012. Antwerp.

Mayntz, Renate. 1993. Policy-Netzwerke und die Logik von Verhandlungssystemen. In: PolicyAnalyse. Kritik und Neuorientierung. Hrsg. Adrienne Héritier. PVS-Sonderheft 24, 39–56. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Mayntz, Renate. 2004. Governance im modernen Staat. In: Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen. Eine Einführung. Hrsg. Arthur Benz, 65–76. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Mayntz, Renate, und Fritz W. Scharpf. 1995. Der Ansatz des akteurzentrierten Institutionalismus. In: Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung. Hrsg. Renate Mayntz und Fritz

W. Scharpf, 39–72. Frankfurt a. M.: Campus.

Menski, Ute, und Joachim Gardemann. 2008. Auswirkungen des Ausfalls Kritischer Infrastrukturen auf den Ernährungssektor am Beispiel des Stromausfalls im Münsterland im Herbst 2005. Empirische Untersuchung im Auftrag der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Münster.

Mitroff, Ian I., Christine M. Pearson, und Katharine L. Harrington. 1996. The Essential Guide to Managing Corporate Crises. New York: Oxford University Press.

Musil, Andreas, und Sören Kirchner. 2006. Katastrophenschutz im föderalen Staat. Die Verwaltung

39 (3): 373–391.

Nullmeier, Frank. 1993. Wissen und Policy-Forschung. Wissenspolitologie und rhetorisch-dialektisches Handlungsmodell. In: Policy-Analyse. Kritik und Neuorientierung. Hrsg. Adrienne Héritier. PVS-Sonderheft 24, 175–196. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Østensen, Åse Gilje. 2012. Who governs private security on the high seas? Norway's regulation of the use of armed guards to counter piracy. Paper presented at the ECPR Joint Session of Workshops 11.04.–15.04.2012. Antwerp.

Ostwald, Dennis A., Tobias Ehrhard, Friedrich Bruntsch, Harald Schmidt, und Corinna Friedl. 2010. Fachkräftemangel. Stationärer und ambulanter Bereich bis zum Jahr 2030. Frankfurt

a. M.: PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Pardo Enrico, Claudio. 2012. Not one but a few: Discursive constructions of privatization of security. Paper presented at the ECPR Joint Session of Workshops 11.04.–15.04.2012. Antwerp.

Pennings, Joost M.E., und Daniel B. Grossman. 2008. Responding to crises and disasters: The role of risk attitudes and risk perceptions. Disasters 32 (3): 434–448.

Pierre, Jon, und Guy B. Peters. 2000. Governance, politics and the state. Basingstoke: Palgrave Macmillan.

Quarantelli, Enrico L. 1995. What is a disaster? London: Routledge.

Rau, Ferdinand, Norbert Roeder, und Peter Hensen 2009. Auswirkungen der DRG-Einführung in Deutschland. Standortbestimmung und Perspektiven. Stuttgart: Kohlhammer.

Reichenbach, Gerold, Hartfrid Wolff, Ralf Göbel, und Silke Stokar von Neuforn, Hrsg. 2008. Risiken und Herausforderungen für die öffentliche Sicherheit in Deutschland. Szenarien und Leitfragen. Grünbuch des Zukunftsforums öffentliche Sicherheit. Berlin: ProPress.

Roller, Edeltraud. 2005. The performance of democracies. Political Institutions and Public Policies. Oxford: OUP.

Schmidt, Manfred G. 1993. Theorien in der international vergleichenden Staatstätigkeitsforschung. In: Policy-Analyse. Kritik und Neuorientierung. Hrsg. Adrienne Héritier. PVS-Sonderheft 24, 371–393. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Schmidt, Manfred G., Tobias Ostheim, Nico A. Siegel, und Reimut Zohlnhöfer. 2007. Der Wohlfahrtsstaat. Eine Einführung in den historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Singer, Peter W. 2003. Corporate Warriors. The Rise of the Privatized Military Industry. Ithaca: Cornell University Press.

Smith, Wally, und Jon Dowell. 2000. A case study of co-ordinative decision-making in disaster management: Ergonomics 43 (8): 1153–1166.

Thiele, Alexander. 2012. Katastrophenschutzrecht im deutschen Bundesstaat. In: Handbuch Föderalismus – Föderalismus als demokratische Rechtsordnung und Rechtskultur in Deutschland, Europa und der Welt Hrsg. Ines Härtel, 69–94. Berlin: Springer.

Unger, Christoph. 2009. Gemeinsamkeit im Bevölkerungsschutz groß geschrieben. Das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum. Homeland Security 1 (59).

Weber, Wolfgang. 2002. Neue Struktur der ZfZ. Bevölkerungsschutz Magazin für Zivil- und Katastrophenschutz 3 (6).

Weinheimer, Hans-Peter. 2008. Bevölkerungsschutz in Deutschland. Kann der Staat seine Bürger schützen? Hamburg: Mittler & Sohn.

Windhoff-Héritier, Adrienne. 1996. Die Veränderung von Staatsaufgaben aus politikwissenschaftlich-institutioneller Sicht. In: Staatsaufgaben Hrsg. Dieter Grimm, 75–91. Frankfurt

a. M.: Suhrkamp.

Wolf, Frieder. 2011. Die Einbindung zivilgesellschaftlicher Akteure in die Härtefallkommissionen der Bundesländer: Bandbreite, Ursachen, Folgen. Zeitschrift für Politikwissenschaft 21 (2): 259–291.

Wolf, Frieder. 2013. Die Arbeitsteilung zwischen Staat und privatem Sektor bei der Bearbeitung ausgewählter vernachlässigter Probleme der Gewalt, Armut und Ignoranz. Heidelberg: Habilitationsschrift.

Wolf, Frieder, und Thomas Pfohl. 2012. The role of private security companies in multi-level disaster management governance: Evidence from the German Laender. Paper presented at the ECPR Joint Session of Workshops 11.04.–15.04.2012. Antwerp.

Wolf, Frieder und Reimut Zohlnhöfer 2009. Investing in human capital? The determinants of private education expenditure in 26 OECD countries. Journal of European Social Policy 19 (3): 230–244.

Zohlnhöfer, Reimut. 2008. Stand und Perspektiven der vergleichenden Staatstätigkeitsforschung. In: Die Zukunft der Policy-Forschung. Theorien, Methoden, Anwendungen. Hrsg. Frank Janning und Katrin Toens, 157–174. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

Z Vgl Polit Wiss (2014) (Suppl) 8:287–310 DOI 10.1007/s12286-014-0185-x

 
< Zurück   INHALT   Weiter >