Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Betriebswirtschaft & Management arrow Arbeiten und gesund bleiben
Weiter >
Arbeiten und gesund bleiben - Harald Gündel


Jahr 2014



Worum geht es und was erwartet den Leser?Zwei Gesichter der Arbeit – Lust oder Frust?Würden wir arbeiten, wenn wir das Geld nicht bräuchten?Gibt es ein (erfülltes) Leben nach der Berufstätigkeit?Was kann und soll dieses Buch (nicht) leisten?Was erwartet Sie also in diesem Buch?Literatur1. Wen(n) Aufgabenerfüllung glücklich macht1.1 Warum arbeiten wir?1.2 Was treibt uns äußerlich und innerlich zur Arbeit?1.3 Warum arbeiten wir mehr als wir eigentlich müssten?1.4 Erfüllung bei der Arbeit – was ist „Flow“?1.5 Sieht man Flow auch im Gehirn?2. Macht Arbeitslosigkeit krank?2.1 Die manifesten und die latenten Wirkungen von Arbeit2.2 Sterben arbeitslose Menschen früher?2.3 Sind arbeitslose Menschen kränker?2.4 Macht Arbeitslosigkeit krank – oder Krankheit arbeitslos?2.5 Wie lässt sich die Wirkung von Arbeitslosigkeit auf die Gesundheit erklären?2.6 Beeinflusst Sozialpolitik die Gesundheit arbeitsloser Menschen?3. Gemeinsam sind wir stark? – Licht und Schatten der Arbeit in Gruppen3.1 Welche Aufgaben sind für Gruppen überhaupt geeignet?3.2 Ist es immer motivierend, in einer Gruppe zu arbeiten?3.3 Sollten Gruppenmitglieder möglichst gleich oder verschieden sein?3.4 Wann gibt eine Gruppe Kraft?3.5 Einige biologische Auswirkungen der gelungenen Gruppenzugehörigkeit (und Paarbeziehung)3.6 . . . und wann kostet eine Gruppe Kraft oder macht sogar krank?3.7 Wie Gruppen sich selbst zerstören können4. Führen und geführt werden4.1 Was macht eine gute Führungskraft aus?4.2 Wie verhält sich eine gute Führungskraft?4.3 Führung nach Maß?4.4 Was sind wichtige Führungsaufgaben?4.5 Die dunkle Seite der Macht?4.6 Narzissmus – ein gefährliches Persönlichkeitsmerkmal4.7 Wann erhält Führung gesund, wann macht sie Mitarbeiter und Führungskräfte selbst krank?4.8 Risiken in der Persönlichkeit einer Führungskraft4.9 Allgemeines zur Bedeutung der Führungskraft für die Gesundheit der Mitarbeiter4.10 Wie Führung in die Klinik treiben kann4.11 Lässt sich gesundes Führen lernen?4.12 Wie sollten Führungskräfte trainiert werden?5. Wandel oder Stabilität – was ist gut für uns?5.1 Was verändert sich eigentlich in der Arbeitswelt?5.2 Welche (Folgen von) Unsicherheiten sind bei organisationalem Wandel zu erwarten?5.3 Mit welchen Widerständen ist bei organisationalem Wandel zu rechnen?5.4 Wie lässt sich der organisationale Wandel in Unternehmen menschengerecht gestalten?5.5 Zur Schlüsselrolle von Führungskräften bei Veränderungsprozessen6. Immer schneller, höher, weiter – Zeit- und Leistungsdruck in der Arbeit6.1 Wie verbreitet sind Zeit- und Leistungsdruck in der Arbeitswelt?6.2 Nimmt Zeit- und Leistungsdruck immer mehr zu?6.3 Beschleunigung in der Gesellschaft, im Leben, in der Arbeit6.4 Zeitdruck, Leistung und Gesundheit6.5 Arbeitsorganisatorische Ursachen für Zeit- und Leistungsdruck7. Stress in der Arbeit macht krank, oder?7.1 Erst einmal ganz unabhängig vom beruflichen Kontext – was ist Stress überhaupt?7.2 Wie kommen wir zu einem Konzept, um gesundheitlich riskanten Arbeitsstress erkennen zu können?7.3 Was sind die unmittelbaren biologischen und psychologischen Folgen von Stress?7.4 Wie lassen sich Frühzeichen gesundheitlicher Stressfolgen erkennen?7.5 Wie wird ein Arbeitsstressmodell entwickelt?7.6 Welcher (Arbeits-)Stress macht krank?7.7 Welche Krankheiten verursacht Arbeitsstress?7.8 Auf welche Weise führt Arbeitsstress zu Herzinfarkt?7.9 Erkrankungen des Bewegungsapparats7.10 Verursacht Arbeitsstress auch andere Erkrankungen?7.11 Wissen wir genug über beruflichen Stress, um zu handeln?8. Burnout – etwas mehr Klarheit im Begriffsdschungel8.1 Noch jemand ohne Burnout?8.2 Burnout aus arbeitspsychologischer Sicht8.3 Burnout aus klinischer Sicht8.4 Abgrenzung Burnout und Depression8.5 Was tun bei arbeitsbezogenen psychischen Störungen?8.6 Gibt es besonders häufige eigene gefährdende Verhaltensmuster oder typische berufliche Konstellationen bei arbeitsbezogenen psychischen Störungen?Verhaltensmuster/CharakterzügeHäufige berufliche KonstellationenErfahrungen aus der Tierforschung8.7 Rolle der Medien im Hinblick auf das Phänomen der Medikalisierung8.8 Wer ist schuld, wenn jemand ausbrennt?9. Wie viel Freizeit braucht der Mensch? – Arbeitspausen, Erholung und Urlaub9.1 Wie erhole ich mich während der Arbeit? (Arbeitspausen, Arbeitswechsel, Biorhythmus)9.2 Abschalten nach der Arbeit9.3 Wie viel kann ich arbeiten? (Arbeitszeitdauer und Gesundheit)9.4 Wie wichtig ist heutzutage Erholung von der Arbeit?9.5 Wie wichtig ist Urlaub?10. Was kann ich als Einzelner tun – oder: Kann man Resilienz lernen?10.1 Selbstwirksamkeit und Kontrolle versus Hilflosigkeit10.2 Zwischenmenschliche Beziehungen – „relationships as regulators“10.3 Neurobiologische Befunde – wie soziale Beziehungen den Körper beeinflussen10.4 Gute zwischenmenschliche Beziehungen stärken die Gesundheit10.5 Resilienz lässt sich auf verschiedenen Wegen stärken10.6 Persönlich wirksame, den Einzelnen stärkende („individuumszentrierte“) Stressbewältigungsstrategien10.7 Sport hilft auch gegen Stress10.8 Gelungene Stressbewältigung beruht auf mehreren Komponenten10.9 Arbeitgeber können zur Förderung von Resilienz und zur Bewältigung von Stress beitragen11. Arbeiten und gesund bleiben – was kann der Betrieb tun?11.1 Müssen Betriebe überhaupt für die Mitarbeitergesundheit geradestehen?11.2 Keine Therapie ohne Diagnose – Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen11.3 Keine Daten ohne Taten – wer damit nichts macht, ist selbst schuld11.4 Und wie funktioniert eine SMI?11.5 Wann sind solche Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements erfolgreich?11.6 Und was können Betriebe sonst noch alles tun?Kapitel 1: Wie können Betriebe Arbeitsfreude erzeugen?Kapitel 2: Wie können Betriebe Arbeitslosigkeit vermeiden?Kapitel 3: Wie können Betriebe die Arbeit in Gruppen verbessern?Kapitel 4: Wie können Betriebe die Führung verbessern?Kapitel 5: Wie können Betriebe den Wandel gesund gestalten?Kapitel 6: Wie können Betriebe Zeit- und Leistungsdruck vermindern? Kapitel 7: Wie können Betriebe Stress verringern?Kapitel 8: Wie können Betriebe Burn-out vermeiden?Kapitel 9: Wie können Betriebe die Erholung der Mitarbeiter fördern?Kapitel 10: Was kann der Einzelne unterstützt durch den Betrieb tun?
 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften