< Zurück   INHALT   Weiter >

2.4 Beleuchtung repräsentativer Handelssysteme

In den zurück liegenden Kapiteln wurde ein vergleichsweise detaillierter Blick auf die Theorie, Kategorisierung und Eigenschaften von [Markttechnischen] Handelssystemen geworfen. Dieses auch aus dem Grunde, weil eine derart komprimierte Zusammentragung von Informationen zum Thema in der erhältlichen Literatur ohne Gegenbeispiel ist. Davon aber einmal abgesehen, soll es im weiteren Fortgang der Untersuchung darum gehen, ausgehend von bisher formulierten theoretischen Aspekten den Fokus auf die Praxis zu lenken. Konkret bedeutet dies, dass aus den vier unterschiedlichen Arten Markttechnischer Handelssysteme jeweils ein bekannter Vertreter im Detail vorgestellt wird. Diese Auswahl soll auch im späteren Verlauf dem angestrebten Performancevergleich unterzogen werden. Vorab sei darauf hingewiesen, dass die Quellenlage über real im Einsatz befindliche Trading-Systeme als dürftig anzusehen ist, zumindest was seriöse Literatur im Sinne von wissenschaftlicher Aufbereitung betrifft. Aus diesem Grund wird der Großteil des Referenzmaterials aus spezialisierten Traderforen entnommen werden und den Normen ordnungsgemäßer Zitierung entsprechend kenntlich gemacht, was allerdings in Bezug auf die Qualität der Quellen keinen negativen Einfluss hat. Es wurde bereits im Gliederungspunkt 2.2.3. erwähnt, dass themenspezifische Foren auf Grund ihrer permanenten Aktualisierung und der hohen Anzahl aktiver administrativer Trader einen in Kennerkreisen ausgezeichneten Ruf genießen und als seriös zu erachten sind. Als letzte Bemerkung soll noch auf den Begriff der „Repräsentativität“ eingegangen werden, unter welchem dieser Gliederungspunkt steht. Die Auswahl der nachfolgenden Handelssysteme wurde primär unter dem Aspekt ihrer hohen Verbreitung bei Tradern getroffen. Zu diesem Zweck wurden sowohl eine Vielzahl an Diskussionsbeiträgen [so genannte Threads] in genannten Foren ausgewertet, als auch auf Ergebnis-, beziehungsweise Trefferzahlen bekannter Internetsuchmaschinen zurückgegriffen. Ob es sich bei den folgenden Systemen der Faktenlage nach um die am meisten verwendeten Vertreter handelt, kann anhand des gewonnenen Datenmaterials nicht erschöpfend untermauert werden. Als sekundären Aspekt wurde Wert auf eine hohe Verständlichkeit der Funktionalität gelegt, weswegen die Systeme ihrer Konstruktion und Arbeitsweise nach leicht nachvollziehbar sein sollten.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >