Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Medien und Kommunikationswissenschaft arrow Ressorts im Zeitalter von Medienwandel und Boulevardjournalismus
< Zurück   INHALT   Weiter >

4. Komparatistische Analyse

Im folgenden Kapitel sollen die Ergebnisse der Analyse der Online-Startseite mit denen der Analyse der Print-Titelseite verglichen werden. Jegliche Abbildungen im Laufe dieses Kapitels sind eigene Darstellungen.

Es kommen folgende vier Punkte vergleichend zur Betrachtung:

• Die Anzahl der Artikelteaser im gesamten Untersuchungszeitraum

• Die Ressortaufteilung der beiden Zeitungen und vergleichend die Online- und Print-Version

• Die Einteilung in hard und soft news als Qualitätskriterium

• Die Verteilung der Leitartikel

4.1. Anzahl der Artikelteaser

In der Gesamtanzahl der Artikelteaser kann im Vergleich kein großer Unterschied verzeichnet werden – die Online-Version weist mit 314 Teasern etwas weniger auf, als die Print-Version mit 351 Teasern, was unter anderem auf die Größe des Screenshots zurückzuführen ist. Splittet man dieses Ergebnis jedoch auf die beiden Zeitungen auf, ergibt sich folgendes Bild:

Abbildung 8: Gesamtanzahl der Artikelteaser im Untersuchungszeitraum Vergleich

Aus Abbildung 8 lässt sich erkennen, dass die beiden Zeitungen eine unterschiedliche Aufteilung aufweisen – die Krone hat in der Online-Version doppelt so viele Teaser wie in der Print-Ausgabe. Beim Standard zeigt sich ein gegensätzliches Bild.

Dieser Umstand ist interessant, wenn man beachtet, dass der Standard ein jüngeres und somit internetaffineres Publikum aufweist. Prinzipiell ist durch das größere Format der Standard Print-Version mehr Platz für Artikelteaser – dass dies jedoch nicht der ausschlaggebende Grund für den Unterschied ist, lässt sich daran erkennen, dass der Standard weitaus mehr

„Artikelteaser“ (kleine Einführungen in das Thema in Textform) aufweist, die viel Platz einnehmen.

Eine Vielzahl an Teasern wird auch dadurch erreicht, dass in Rastern wie

„Heute“ sehr viele Titel unterzubringen sind – dies führt jedoch zu einer überfüllten und unübersichtlichen Titelseite. Bei der Krone ist hingegen zu verzeichnen, dass der Platz der Print-Titelseite zumeist auf 2 Artikel aufgeteilt wird. Geht man beim Standard von einer doppelten Größe aus, unterstützen dies folgende Zahlen:

• Der Standard in Print weist wie erwartet eine relativ hohe Durchschnittsanzahl von 8,75 Artikeln pro Tag auf der Titelseite auf.

• Die Krone in Print hingegen zeichnet sich durch einen geringeren Wert von 3,78 Artikeln pro Tag aus.

Durch die gleiche Größe bieten die Screenshots eventuell vergleichbarere Zahlen:

• Der Standard weist eine Durchschnittsanzahl von 3,714 Artikeln pro Tag auf der Startseite auf.

• Die Krone hingegen weist wie erwartet einen deutlich höheren Wert auf – nämlich 7,5 Artikel pro Tag auf der Startseite.

Prinzipiell ist zu verzeichnen, dass die Krone sehr viel häufiger mit Bildern arbeitet. In der Online-Version ist auffallend, dass die Krone mit durchschnittlich 5 Bildern mehr als doppelt so viele Teaser aufweist, als der Standard mit durchschnittlich 1,5 Bildern.

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften