Kometen

  • • Kometen sind wie große, schmutzige und nicht sehr runde Schneebälle, die die Sonne umkreisen. Sie bestehen aus den Elementen, die in explodierenden Sternen lange vor der Geburt unserer Sonne entstanden sind. Man schätzt, dass es etwa eine Billion von ihnen gibt. Die meisten sind weit von der Sonne entfernt, könnten uns aber näher kommen. Wir können sie nur sehen, wenn sie der Sonne nahe genug kommen, um einen hellen Schweif zu entwickeln. Tatsächlich kennen wir bis heute nur etwas mehr als 6000 Kometen.
  • • Die größten bekannten Kometen haben einen zentralen Kern, der größer als 32 Kilometer groß ist.
  • • Wenn sie sich der Sonne nähern, wird das Eis in den Kometen zu Gas und setzt den Staub frei, der in ihm gefangen war. Dieser Staub ist vermutlich der älteste Staub im ganzen Sonnensystem. Er liefert uns Hinweise auf unsere kosmische Nachbarschaft zu Beginn der Existenz aller Planeten vor über 6 Milliarden Jahren.

Meist umkreisen Kometen die Sonne in sehr großer Entfernung: viel, viel weiter entfernt als die Erde. Doch gelegentlich bewegt sich einer näher auf die Sonne zu. Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Einige, wie der Komet Hailey, sind von der Schwerkraft der Sonne gebunden. Diese Kometen umkreisen die Sonne so lange, bis sie völlig geschmolzen sind oder auf einem Planeten einschlagen. Der Kern des Kometen Hailey ist etwa 16 Kilometer lang. Er kommt der

Sonne so nahe, dass er ein wenig schmilzt und einen Schweif entwickelt, den wir etwa alle 76 Jahre sehen können. Er war uns im Jahr 1986 nahe und wird 2061 wiederkehren. Einige der von der Sonnenschwerkraft gefangenen Kometen kommen viel seltener zur Sonne zurück. Der Komet Hyakutake etwa wird mindestens 70000 Jahre unterwegs sein, bevor er wiederkehrt.

2. Da sie zu schnell sind oder der Sonne nicht nahe genug kommen, kehren einige Kometen, wie etwa der Komet Swan, niemals zurück. Sie fliegen einmal an uns vorbei und beginnen dann eine immense Reise ins ferne Weltall hinein zu anderen Sternen. Diese Kometen sind kosmische Wanderer. Ihre interstellare Reise kann Hunderttausende von Jahren dauern, manchmal weniger, manchmal aber auch viel mehr.

 
Quelle
< Zurück   INHALT   Quelle   Weiter >