< Zurück   INHALT   Weiter >

6.2.1.4 Fazit für die videobasierte Analyse

Da die Rahmenbedingungen zur Ermöglichung eines hohen Ausmaßes an aktiver Lernzeit lediglich Voraussetzungen für die kognitive Aktivierung der Lernenden darstellen, wird lediglich eine grundlegende Einschätzung des Charakters der Übungssituation, der Individualisierung und Differenzierung des Unterrichts sowie des Classroom Managements vorgenommen. Zur Beurteilung des Charakters der Übungssituation wird eingeschätzt, inwiefern eine entspannte Lernatmosphäre zu beobachten ist, ob die Schülerinnen und Schüler ihre Beiträge selbstsicher vortragen, ob sie sich auch trauen, eigeninitiativ um Hilfe zu bitten und ob insgesamt eine positive Fehlerkultur vorherrscht. Um den Charakter der Übungssituation näher beschreiben zu können, wird zusätzlich erfasst, ob eher Lernoder Leistungsaufgaben gestellt werden. Um die Individualisierung und Differenzierung zu beurteilen, wird ermittelt, ob die Lernenden im Unterricht Wahlmöglichkeiten haben, ob das Unterrichtstempo als angemessen eingeschätzt wird und wie hoch die Qualität differenzierender Maßnahmen zu bewerten ist, da – wie in Abschnitt 6.2.1.3.3 gezeigt wurde – Differenzierung nur wirksam sein kann, wenn sie qualitativ hochwertig umgesetzt wird. Weiterhin wird erfasst, inwiefern die Lehrpersonen bei Aufgabenund Fragestellungen, der Anregung zum Einsatz von Strategien, dem Erteilen von Hilfestellungen und Feedback mit den Schülerinnen und Schülern individuell unterschiedlich umgehen, um Indikatoren für eine annäherungsweise Einschätzung der Adaptivität des Unterrichts zu generieren. Für die Einschätzung, inwieweit ein effektives Classroom vorliegt, wird beobachtet, inwiefern die Lehrperson um die Vermeidung von no-task-Phasen bemüht ist, wie das Beteiligungsniveau der Lernenden insgesamt eingeschätzt wird und ob einzelne Schülerinnen und Schüler gezielt zu on-task-Verhalten aufgefordert warden. [1] Des Weiteren wird erfasst, inwieweit die Übungszeit für time on the right task verwendet wird.

  • [1] Diese Beobachtungsitems sollen lediglich einen groben Eindruck der Rahmenbedingungen kognitiv aktivierenden Leseunterrichts liefern und sind daher nicht so detailliert und feingliedrig wie beispielsweise die Beobachtungsdimensionen von Gabriel und Lipowsky (2013), die in Abschnitt 6.2.1.3 aufgeführt wurden
 
< Zurück   INHALT   Weiter >