< Zurück   INHALT   Weiter >

8. Datengrundlage: Die Videostudie im Fach Deutsch des PERLE-Projekts

Da die Datengrundlage für alle drei Teilstudien die Videostudie im Fach Deutsch der Grundschulstudie PERLE ist, wird deren Design vorgestellt. Davor wird das Design der gesamten PERLE-Studie skizziert.

8.1. Die Längsschnittstudie PERLE

Im Rahmen der Längsschnittstudie PERLE (z. B. Lipowsky, Faust, Kastens & Post, 2013), welche die Persönlichkeitsund Lernentwicklung von Grundschulkindern sowie deren Determinanten untersucht, wurden etwa 38 Klassen aus 20 Schulen mit insgesamt ca. 700 Grundschulkindern vom Beginn des ersten bis zum Ende des vierten Schuljahres in den Bereichen Deutsch, Mathematik und Kreativität sowie persönlichkeitsbezogenen Aspekten – wie beispielsweise der Motivation oder des Selbstkonzepts – getestet und befragt. Zusätzlich wurden zu mehreren Zeitpunkten die Lehrpersonen und Eltern befragt. Da im Rahmen der vorliegenden Arbeit lediglich die Daten aus der Videostudie im Fach Deutsch genutzt werden, werden die weiteren eingesetzten Instrumente hier nicht näher beschrieben.

Das Projekt PERLE wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und an den Universitäten Bamberg und Kassel sowie dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main geplant und durchgeführt. Innerhalb der ersten Projektphase (erstes und zweites Schuljahr) wurde in den drei Unterrichtsfächern Deutsch, Kunst und Mathematik je eine 90-minütige Unterrichtseinheit videografiert. Die Videostudie im Fach Deutsch wird im Folgenden ausführlich dargestellt.

Eine Besonderheit der Stichprobe besteht darin, dass neben staatlichen Grundschulen private BIP-Kreativitätsschulen (Mehlhorn & Mehlhorn, 2003) an der Studie teilnahmen. Die BIPKreativitätsgrundschulen intendieren eine besondere Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Begabung, Intelligenz und Persönlichkeit sowie Kreativität. Dazu werden verschiedenartige zusätzliche Lernangebote gemacht. Für die vorliegende Studie ist an der BIPKonzeption vor allem bedeutsam, dass in den Hauptfächern Mathematik und Deutsch in jeder Klasse zwei Lehrpersonen unterrichten, wobei jeweils eine Lehrperson die hauptsächliche Verantwortung für den Deutschunterricht, die andere Lehrperson die Hauptverantwortung für die Mathematikstunden innehat (vgl. Lipowsky et al., 2013a, b; Mehlhorn, 2001; Mehlhorn & Mehlhorn, 2003; Hadeler, 2013). Daher kommen in den videografierten Unterrichtsstunden sowohl Phasen vor, in denen Klassen von zwei Lehrpersonen unterrichtet werden als auch Phasen der Klassenteilung, in denen die Lerngruppe aufgeteilt und getrennt durch die beiden Lehrpersonen unterrichtet wird (Lotz et al., 2013c).

 
< Zurück   INHALT   Weiter >