Schlüssel ersetzen?

Grundsätzlich haftet der Mieter nur, wenn ihn am Verlust der Schlüssel ein Verschulden trifft.

BEISPIEL

Lässt eine Mieterin ihre Handtasche mit den Schlüsseln im Auto und wird das Auto aufgebrochen, so haftet sie.

Eine Haftung ist ausgeschlossen, wenn keine Missbrauchsgefahr besteht. Hierfür hat der Mieter die Darlegungs- und Beweislast. Eine missbräuchliche Verwendung ist zum Beispiel nicht zu befürchten, wenn dem Mieter die Schlüssel bei einer Bootsfahrt ins Wasser gefallen sind. Ist ein Missbrauch nicht auszuschließen, so haftet der Mieter für die Anfertigung eines Ersatzschlüssels.

Diese Grundsätze gelten auch beim Verlust eines Schlüssels für eine zentrale Schließanlage. Kann sich der Mieter bezüglich des verlorenen Schlüssels nicht entlasten, insbesondere nichts Konkretes zum Verbleib des Schlüssels vortragen, und ist eine missbräuchliche Verwendung der nicht auffindbaren Schlüssel durch Unbefugte zu befürchten, besteht grundsätzlich ein Schadenersatzanspruch des Vermieters. Dieser umfasst auch die Kosten für den Austausch der Schließanlage; den entsprechenden

Betrag schuldet der Mieter allerdings nur, wenn der Vermieter tatsächlich die Schließanlage austauschen lässt.

Darf der Vermieter einen Schlüssel des Mieters behalten?

Einen Zweitschlüssel darf der Vermieter nur behalten, wenn der Mieter ausdrücklich damit einverstanden ist. Dieses Einverständnis sollte sich der Vermieter schriftlich geben lassen. Der Mieter kann dies jederzeit widerrufen.

Bei längerer Abwesenheit ist der Mieter allerdings verpflichtet, dem Vermieter mitzuteilen, wo sich ein Ersatzschlüssel befindet (Hausmeister, Wohnungsnachbar, Freunde, die in der Nähe wohnen). Andernfalls haftet der Mieter für die entstehenden Kosten, wenn wegen konkreter Gefahr die Wohnungstür aufgebrochen werden muss.

Kann der Mieter die Rückgabe der Wohnungsschlüssel von der sofortigen Rückzahlung der Kaution abhängig machen?

Vor Ablauf der Prüfungs- und Überlegungsfrist des Vermieters von in der Regel drei Monaten ist der Rückzahlungsanspruch des Mieters grundsätzlich nicht fällig. Der Mieter ist somit nicht berechtigt, die Rückgabe der Schlüssel von der sofortigen Auszahlung der Kaution abhängig zu machen.

 
Quelle
< Zurück   INHALT   Quelle   Weiter >