< Zurück   INHALT

9.3 Diagramme zur Verteilung der Codehäufigkeiten nach Subkategorien

Zu Beginn der Auswertung wurde die Verteilung der zugeordneten Textstellen, den sogenannten Codings, visuell in Diagrammen festgehalten, um einen ersten Überblick zu den Schwerpunktsetzungen der Befragten erhalten zu können. Im Folgenden werden die Verteilungen der Codehäufigkeiten nach Unterkategorien dargestellt.

Abbildung 2: Oberkategorie 1 „Rahmenbedingungen von Kultureller Bildung als Spannungsfelder von Sommerakademien“ Verteilung der Codehäufigkeiten nach Subkategorien (eigene Darstellung)

Abbildung 3: Oberkategorie 2 „Charakteristika der Veranstaltungsform Sommerakademie“ Verteilung der Codehäufigkeiten nach Subkategorien (eigene Darstellung)

Abbildung 4: Oberkategorie 3 „Selbstverständnis als professionelle/r Kunstvermittler/in“ Verteilung der Codehäufigkeiten nach Subkategorien (eigene Darstellung)

Abbildung 5: Oberkategorie 4 „Aufgaben und Ziele der Lehre“ Verteilung der Codehäufigkeiten nach Subkategorien (eigene Darstellung)

Abbildung 5: Oberkategorie 4 „Entwicklungsperspektiven von Künstler/innen in Sommerakademien“ Verteilung der Codehäufigkeiten nach Subkategorien (eigene Darstellung)

 
< Zurück   INHALT