Zusammenfassung der Deutungen im Kontext der Ablösung vom zählenden Rechnen

In dieser Fördereinheit ist das Spannungsfeld zwischen zählenden Vorgehensweisen und Schwierigkeiten beim Operationsverständnis, die für zählend rechnende Kinder als typisch gelten (vgl. Kap. 2) und alternativen Strategien, wie Faktenabruf und kardinales Verständnis von Operationen gut zu sehen. Man gewinnt den Eindruck, dass sich Mary über die Beispiele im Einstieg und die ersten vorrangig von Pia in die Symbolsprache übersetzten Aufgaben nach und nach die Anforderungen der Aufgabenstellung erschließt und zunehmend sicherer in der Lage ist, diese zu bewältigen. Dies betrifft sowohl die in der Arbeitsphase bestimmten Fünfer-Anzahlen als auch die zunehmend eigenständigere Formulierung der Aufgaben. Es scheint hier vor allem die Vorbildfunktion Pias zu sein, die es ihr erlaubt immer selbstbewusster die Aufgaben zu nennen und zu formulieren. Mit Ausnahme der analysierten Szene ist kein zählendes Rechnen zu beobachten, wobei Mary von insgesamt elf bearbeiteten Aufgaben siebenmal das Ergebnis korrekt bestimmt.

Analysefokus

Rekonstruierte Kompetenzen und Deutungen

Anzahlerfassung

Im Verlauf der Fördereinheit zunehmend quasisimultane Erfassung von Fünfer-Anzahlen im Zwanzigerpunktfeld (0,5, 10, 15, 20)

Zahlbeziehung

(An)zahlen werden verändert und die Veränderung quantitativ bestimmt

Operationsvorstellung

Zunehmend (möglichweise regelgeleitetes) Übersetzen der Handlungskarten in Terme

Kernaufgaben Rechenstrategien

Faktennutzung bei Aufgaben +/1

Nutzen von Kernaufgaben zur Anzahlbestimmung (5+5=10)

Aufgabenbeziehung

Folge der natürlichen Zahlen wird genutzt, um Aufgabenserien zu entwickeln

Insgesamt zeigt Mary sowohl faktennutzende Vorgehensweisen bei einfachen Aufgaben als auch zählende Strategien. Die Übersetzung auf die symbolische Ebene gelingt regelgeleitet, scheint jedoch nicht selbstverständlich verfügbar. Zentrale Strukturen bleiben die Folge der natürlichen Zahlen und die Verdopplungssaufgaben.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >