< Zurück   INHALT   Weiter >

Das historische Architekturkomplex „Teremok“ in Fljonovo

18 Kilometer südlich von Smolensk liegt das ehemalige Anwesen von Tenischews Talaschikino.

Um die Jahrhundertwende XIX-XX hat hier eine bekannte Mäzenin, Sammlerin und Künstlerin Maria Tenischewa ein einzigartiges Zentrum für Kunst und Gewerbe organisiert, das europaweit bekannt wurde.

Alle erhalten gebliebenen Gebäude des Gutshofes bilden das historische Architekturkomplex „Teremok“. Über 31 Tausend Smolensker und Gäste der Stadt haben es im Jahre 2011 besucht.

62 Prozent der kulturaffinen Besucher haben „Teremok“ schon einmal besucht, für mehr als Drittel der Befragten (39 Prozent) war es nicht der erste Besuch, 38 Prozent sind Erstbesucher.

Waren Sie schon einmal im historischen Architekturkomplex „Teremok“ in Fljonovo?

Zahl

in %

Ja, einmal

24

22,9

Ja, mehrmals

41

39,0

Nein, ich bin zum ersten Mal hier

40

38,1

Insgesamt

105

100,0

Differenziert man die Antworten der Kulturaffinen nach dem Wohnort, zeigt sich:

• 67 Prozent der Smolensker;

• 12 Prozent der Besucher aus dem Gebiet Smolensk;

• 33 Prozent der Auswärtigen

waren schon mindestens ein Mal zuvor im historischen Architekturkomplex

„Teremok“.

Für 48,6 Prozent der Kulturaffinen waren Hinweise in der Schule oder Hochschule der Anlass, ins Museum zu gehen. An zweiter Stelle (27,6 Prozent) folgen Anregungen durch Freunde und Familie. Die dritte Stelle nehmen Berichte oder Anzeigen in der Zeitung (19,1 Prozent) und Internet (15,2 Prozent) ein.

Fast die Hälfte der Befragten (43,8 Prozent) wünschten sich im Vorfeld mehr Informationen zu dem Museum. Dabei waren die interessant dargestellten Informationen für 52,4 Prozent der Kulturaffinen der Anlass, ins Museum zugehen.

Die Mehrzahl der Besucher ist mit den meisten Aspekten der Arbeit des Museums zufrieden. Für 83,8 Prozent der Kulturaffinen sind die Eintrittspreise akzeptabel. Fast 70 Prozent der Besucher bewerten die Wechselausstellungen hoch und etwa 60 Prozent der Kulturaffinen finden die Dauerausstellungen interessant. 72,4 Prozent der Befragten beurteilen das Angebot im Museum als qualitativ hochwertig. 79,1 Prozent der Kulturaffinen meinen, dass die Arbeit des Museums ist eine kulturelle Bereicherung für Smolensk. Dabei mehr als die Hälfte der Besucher (55,2 Prozent) bezweifeln, dass die finanzielle Investition ins Museum sich langfristig auszahlen wird.

34 Prozent der befragten Besucher geben dem historischen Architekturkomplex

„Teremok“ die Spitzennote. Insgesamt 84 Prozent sagen, dass das Museum ihnen sehr gut oder gut gefällt. 16 Prozent der Kulturaffinen hat „Teremok” weniger gut oder überhaupt nicht gut gefallen.

Wie hat Ihnen das historische Architekturkomplex

„Teremok“ alles in allem gefallen?

Zahl

in %

Sehr gut

36

34,3

Gut

52

49,5

Weniger gut

14

13,3

Überhaupt nicht gut

3

2,9

Insgesamt

105

100,0

Differenziert man die Antworten der Kulturaffinen nach dem Wohnort, zeigt sich:

• 86 Prozent der Smolensker;

• 63 Prozent der Besucher aus dem Gebiet Smolensk;

• 66 Prozent der Auswärtigen

hat das Museum gut und sehr gut gefallen.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >