Kompetenzzentrum Corporate Data Quality

Das Kompetenzzentrum Corporate Data Quality (CC CDQ) ist ein Konsortialprojekt, das Lösungen für die dauerhafte Sicherung von Datenqualität in großen Unternehmen erforscht, entwickelt und überprüft.

Konsortialforschung findet im Verbund von Forschungseinrichtungen und Unternehmen statt, die an einem Thema von gemeinsamem Interesse arbeiten. Konsortialforschung hat mehrere Ziele (Österle und Otto 2010):

• Forscher und Praxispartner definieren gemeinsam die Forschungsziele, bewerten die laufende Arbeit und evaluieren die Projektergebnisse.

• Mehrere Partnerunternehmen bringen ihre Expertise ein und gewähren den Forschern Zugang zu ihrem Wissen.

• Die Forschungsergebnisse sind Artefakte (z. B. Methoden, Modelle oder Prototypen), die zur Lösung praktischer Probleme beitragen.

• Der Gestaltungsprozess ist mehrfach iterativ und umfasst Iterationszyklen über vier Phasen und mehrere Partnerunternehmen.

• Die Partnerunternehmen testen die Artefakte in ihrem betrieblichen Umfeld.

• Die Partnerunternehmen finanzieren das Projekt mindestens in Teilen.

Abb. 1.17 Konsortialforschung. (Österle und Otto 2010, S. 278)

• Forscher und Praktiker nehmen über einen signifikanten Zeitraum hinweg an dem Projekt teil (in der Regel zwei Jahre).

• Die Forschungsergebnisse werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Konsortialforschung läuft, nach ähnlichen Prinzipien wie der Action Design Research (Sein et al. 2011), zyklisch ab, d. h. Ergebnisse werden kontinuierlich an den Anforderungen der Forschung und Praxis gemessen, weiterentwickelt und getestet. Abbildung 1.17 stellt diesen Ablauf dar.

In regelmäßigen Workshops treffen sich die Mitglieder des Konsortiums und tauschen Erfahrungen aus, besprechen offene Punkte und arbeiten gemeinsam an Methoden, Modellen und Lösungen. Sogenannte bilaterale Projekte überprüfen die Ergebnisse anschließend unternehmensindividuell.

Das CC CDQ startete im November 2006 mit dem Ziel, Antworten auf folgende Fragen zum Datenqualitätsmanagement zu finden:

• Welchen Beitrag liefert Stammdatenqualität zu den Unternehmenszielen?

• Wie steht das eigene Unternehmen im Vergleich zu anderen?

• Wie lässt sich die Leistung des Datenqualitätsmanagements messen?

• Was sind Kosten und Nutzen der Datenqualität?

• Wie etablieren Unternehmen Data Governance in der Organisation?

• Was ist das richtige Maß an Standards und Regulierung für die Daten?

• Wie ist ein gemeinsames Verständnis über die Stammdaten im ganzen Unternehmen zu schaffen?

• Was ist die richtige Datenarchitektur?

• Welchen Beitrag leisten innovative Technologien wie das Semantic Web und In-Memory Computing?

Seit 2006 nahmen 30 Unternehmen am CC CDQ teil. Durchschnittlich sind ca. zehn bis vierzehn Unternehmen gleichzeitig aktiv und die Verweildauer im Konsortium reicht von zwei bis über sieben Jahre. Tabelle 1.10 listet sämtliche aktuellen und ehemaligen Unternehmen auf, die seit der Gründung des CC CDQ im Jahr 2006 Partner im Kompetenzzentrum waren.

In den meisten Fällen nehmen Vertreter sowohl aus Fachbereichen (z. B. Supply Chain Management, Finanzen) und Informatikabteilung am CC CDQ teil. Dadurch ist gewährleistet, dass immer eine fachliche und eine informationstechnische Perspektive auf das Thema eingenommen werden.

Die Fallstudien in Kap. 2 und die Werkzeuge und Methoden in Kap. 3 sind Ergebnisse des CC CDQ.

Tab. 1.10 Mitglieder des CC CDQ seit Gründung im Jahr 2006 (in alphabetischer Reihenfolge)

Unternehmen

Dauer der Mitgliedschaft im CC CDQ

ABB Ltd.

2014 – Gegenwarta

AO Foundation

2011 – 2012

AstraZeneca PLC

2012 – Gegenwart

Bayer AG

2006 – Gegenwart

Beiersdorf AG

2010 – Gegenwart

Corning Cable Systems GmbH

2012

Daimler AG

2007–2008

DB Netz AG

2008–2009; 2014 – Gegenwart

Drägerwerk AG & Co. KGaA

2013 – Gegenwart

eCl@ss e. V.

2014 – Gegenwart

E.ON SE

2007–2008

Ericsson AB

2014 – Gegenwart

ETA SA

2006–2008

Festo AG & Co. KG

2010– Gegenwart

Hewlett-Packard GmbH

2008–2010

IBM Deutschland GmbH

2007–2011

Kion Information Management Service GmbH

2010–2012

Merck KGaA

2014 – Gegenwart

Migros-Genossenschafts-Bund

2009

Nestlé SA

2008 – Gegenwart

Tab. 1.10 (Fortsetzung)

Unternehmen

Dauer der Mitgliedschaft im CC CDQ

Novartis Pharma AG

2008–2010; 2014

Osram GmbH

2013 – Gegenwart

Robert Bosch GmbH

2007 – Gegenwart

SAP AG

2012–2014

Schweizerische Bundesbahnen SBB

2013 – Gegenwart

Schaeffler AG

2014 – Gegenwart

Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG

2010–2013

Swisscom (Schweiz) AG

2012 – Gegenwart

Syngenta Crop Protection AG

2009–2013

Telekom Deutschland GmbH

2008–2010

ZF Friedrichshafen AG

2007 – Gegenwart

a Entspricht dem Zeitpunkt der Fertigstellung des Manuskripts im Februar 2015

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz (creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/deed.de) veröffentlicht, welche für nicht kommerzielle Zwecke die Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angegeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >