< Zurück   INHALT   Weiter >

2.10 Syngenta: Auslagerung von Datenmanagementaufgaben in der Pflanzenschutzindustrie

2.10.1 Unternehmensüberblick

Die Syngenta AG ist ein global operierendes Großunternehmen der Agrochemiebranche[1]. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Basel (Schweiz) produziert und vertreibt Pflanzenschutzmittel und Saatgut für den internationalen Markt. Es entstand im Jahr 2000 durch

Tab. 2.28 Syngenta

Syngenta

Gründung

2000

Branche

Agrochemie

Unternehmenssitz

Basel, Schweiz

Rechtsform

Aktiengesellschaft

Homepage

syngenta.com

Umsatz (2013)

11,34 Mrd. EUR (14,69 Mrd. USD)

Gewinn (2013)

1,38 Mrd. EUR (1,79 Mrd. USD)

Mitarbeiter (2013)

28.149

eine Fusion der Agrarsparten von Novartis und AstraZeneca. Syngenta geht von einer wachsenden Weltbevölkerung und einer damit in Zusammenhang stehenden steigenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln aus. Um die Menschen zu ernähren und Nachhaltigkeit zu gewährleisten, müssen Produktionssteigerungen mit höherer Ressourceneffizienz erreicht werden als bisher (Syngenta 2014) (Tab. 2.28).

Die Unternehmensstrategie von Syngenta basiert auf drei Säulen, nämlich erstens der Integration der Bereiche Pflanzenschutzmittel und Saatgut, um umfassende Lösungen anbieten zu können, zweitens weiterer Innovationen sowohl im chemischen als auch im biologischen Bereich, um auch künftig neue Märkte zu erschließen und drittens der Werterzeugung für seine Kunden und Aktionäre.

Die bei Syngenta durchgeführte Fallstudie analysiert die Entwicklungen, die im Rahmen eines Stammdatentransformationsprojekts und verbunden mit der Auslagerung der Datenpflegeprozesse an einen externen Dienstleister stattfand. Betrachtet wird die gesamte, globale Organisation des Unternehmens mit einem speziellen Fokus auf die interne Stammdatenmanagementorganisation (im Folgenden auch kurz „MDM-Organisation“ genannt) und auf die Auslagerung einiger Stammdatenpflegeprozesse auf den externen Anbieter.

  • [1] Diese Fallstudie basiert auf der im CC CDQ durchgeführten und unter (Reichert et al. 2015), unter Begutachtung publizierten Fallstudie
 
< Zurück   INHALT   Weiter >