< Zurück   INHALT   Weiter >

Vorwort

Das vorliegende propädeutische Übungsbuch ist aus einem Seminar des Studiengangs Master of Education im Sommersemester 2013 an der Universität Bremen hervorgegangen. An seiner Erstellung war eine stattliche Reihe von Studierenden beteiligt. Deren Beiträge wurden für das Lehrund Studienbuch inhaltlich und stilistisch überarbeitet und in eine übersichtliche Buchform gebracht. Wir danken an dieser Stelle allen Studierenden, die am Übungsbuch engagiert mitgewirkt haben. Ohne sie wäre es nicht möglich gewesen, ein inhaltlich differenziertes und schulpraktisch nutzbares Werk zu erstellen.

Die nachfolgenden Texte und Übungen (mit Lösungen und Lösungsvorschlägen) richten sich einerseits an Studierende aller Fachrichtungen, die ihr kritischanalytisches Denken und ihre argumentative Kompetenz stärken möchten, um sich mit grundlegenden Anforderungen im Studium und „Wissenschaftsbetrieb“ auseinanderzusetzen. Andererseits wendet sich die Publikation an Lehrpersonen, die ihre Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe in wissenschaftliches Denken einführen und auf Herausforderungen des Studiums vorbereiten möchten.

Die vier Hauptkapitel des propädeutischen Übungsbuchs sind vergleichbar aufgebaut, was die Orientierung auch bei selektiver Lektüre erleichtert. Die Kapitel beginnen jeweils mit einer kurzen Einführung in die Thematik. Die Texte sind entsprechend ihrer Zielsetzung so verfasst, dass sie von philosophischen Laien verstanden und verwendet werden können. An die Einführungen schließen sich jeweils Aufgaben an, in denen die thematisierten Methoden erprobt und eingeübt werden können. Für alle Aufgaben werden im Anschluss an die Aufgaben Lösungen und Lösungsvorschläge präsentiert. Die Lösungsteile stellen in der einschlägigen Literatur zum Thema eine Rarität dar. Sie bieten den besonderen Vorteil der Rückmeldung beim Selbstlernen, erleichtern Lehrkräften aber auch die Unterrichtsvorbereitung. Auch wenn die Lösungsseiten nicht immer verbindliche Lösungen enthalten können (das gilt zumindest für die Kapitel 4 und 5), vermitteln sie doch verlässliche und möglichst konkrete Anhaltspunkte und Perspektiven für ein möglichst vernunftgeleitetes, kritisch-analytisches Denken und Argumentieren.

Um die Gliederung im Übungsbuch kapitelübergreifend und übersichtlich zu gestalten, wurden Aufgaben und Lösungen von A bis Z durchnummeriert. Unteraufgaben erhalten nach einem Punkt hinter den Versalien eine Nummer. Um Verwechslungen auszuschließen, wurden die Versalien J und V ausgelassen.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >