Region und Standortentwicklung – die Initiative „Kraft.Das Murtal“ (2009 bis heute)

Für die Umsetzung des regionalen Arbeitsprogrammes aus dem Leitbildprozess der Region Obersteiermark West ist das Thema Standortentwicklung von großer Bedeutung. Die Region bietet den bestehenden Betrieben und solchen, die sich ansiedeln möchten, bzw. Menschen, die ein Unternehmen gründen wollen, viele Vorteile: die Möglichkeit der Mitgestaltung des Standortes, die regionale Kompetenz potenzieller MitarbeiterInnen, die Vernetzung mit der Region, regionale Wirtschaftskooperationen und Beschaffung sowie Absatzmöglichkeit und regionale Identität. Durch die gezielte Berücksichtigung der regionalen Potenziale können zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten aktiviert werden, die für die Unternehmen zu einem betriebswirtschaftlichen Mehrwert führen.

Die Initiative „Kraft.Das Murtal“ als regionales Unternehmensnetzwerk, das seit 2009 existiert, hat diesen Mehrwert erkannt und ist in der Rolle „Wirtschaft übernimmt Verantwortung für die Region“ aktiv. Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf die Entstehung, Umsetzung und weitere Zukunft der Initiative Kraft.Das Murtal im Rahmen des Entwicklungsleitbildes der Region Obersteiermark West.

Motivation und Ziele

Die grundlegende Motivation zur Initiierung der Initiative Kraft.Das Murtal entsprang einer Vielzahl an Bedarfsmeldungen vor allem seitens der eingebundenen Unternehmen vor fünf Jahren. Trotz des erfolgreich vollzogenen Strukturwandels in der Region, dominierte noch immer ein sehr traditionelles Bild über die Industrie und produzierende Wirtschaft. Das eher schlechte Image drückte sich auch darin aus, dass noch sehr häufig die negativ besetzten Bilder eines altindustrialisierten Raumes wie Umweltverschmutzung, Arbeitslosigkeit und keine Perspektiven nachwirkten. Das Bild der Altindustrie mit einem entsprechend negativen Image passte nicht mehr mit der Realität innovativer, höchst moderner und umweltfreundlicher Produktionsunternehmen zusammen, die die Region heute prägen.

Die Industrie mit der produzierenden Wirtschaft stellt in der Region – auch im Vergleich mit anderen Regionen der Steiermark und in ganz Österreich – einen überproportional starken Faktor hinsichtlich Wertschöpfung (43 %), Arbeitsplätze (47 %) und Kommunalsteueraufkommen (60 %) dar (Land Steiermark 2011). Trotz dieser bedeutenden Rolle der Industrie und der produzierenden Wirtschaft herrscht darüber kaum ein Bewusstsein in der Bevölkerung und bei den EntscheidungsträgerInnen. Auch die Unternehmen selbst haben lange in Regionalentwicklungsfragen nur eine marginale Rolle eingenommen.

Im Rahmen der Initiative Kraft.Das Murtal haben sich die Unternehmen der Region entschlossen, in Form einer unternehmensübergreifenden Umsetzungsstrategie proaktiv aufzutreten und bewusst einen Gegenpol zu setzen. Dabei wurden folgende Zielsetzungen definiert:

- Aufbau eines zukunftsfähigen Images für Industrie und produzierende Wirtschaft in der Region

- Positionierung der Industrie und der produzierenden Wirtschaft als attraktive Arbeitgeber

- Verflechtung von Industrie und Gewerbe/Dienstleistungen (Großbetriebe und KMUs) in der Region als Wettbewerbsfaktor verankern

- Stärkung der regionalen Verantwortung der Industrie und der produzierenden Wirtschaft

- Entwicklung eines industrietouristischen Angebots und Positionierung des Schwerpunktes am Tourismusmarkt

Kraft.Das Murtal zeichnet sich durch die breite Projektträgerschaft aus. Neben den PartnerInnen auf Bundesund Landesebene waren von Anfang an zentrale regionale Akteurinnen und Akteure und Interessenvertretungen entscheidende ProjektpromotorInnen, außerdem ist die innerregionale Ausrichtung auf Leaderebene (Leaderregionen Zirbenland, HolzweltMurau und WirtschaftLeben) sowie die Einbindung eines breiten Querschnittes der Leitbetriebe hervorzuheben. Auch die Dynamik im Projektverlauf soll an dieser Stelle erwähnt werden: In der Projektentwicklungsphase 2008 waren es ursprünglich 10 Partnerunternehmen, mittlerweile wird die Initiative von 68 Betrieben aus der Region getragen und laufend kommen neue hinzu.

Im Rahmen der Schwerpunktprogramme von Kraft.Das Murtal wurden Ziele und Wirkungen definiert, die durch entsprechende Teilprojekte bespielt wurden (siehe Tab. 1).

Tab. 1 Kraft.Das Murtal – Schwerpunkte, Ziele, Wirkungen, Teilprojekte (Region Obersteiermark West GmbH 2014)

 
< Zurück   INHALT   Weiter >