Schwerpunktprogramm Nachhaltigkeit

Auf Basis eines CSR-Checks wurden die bereits laufenden CSR-Maßnahmen der einzelnen Unternehmen transparent gemacht und mit einem Team der CSR-Verantwortlichen in den Unternehmen wurden gemeinsame Kraft-CSR-Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. So haben einzelne Partnerunternehmen in Summe ein 1,7 kWp Photovoltaik-Kraftwerk realisiert. Weiters hat es eine Schwerpunktaktion zum Thema Suchtprävention für Lehrlinge und deren AusbildnerInnen gegeben. Der Nachhaltigkeitsbericht „Strahlkraft“ ist als gemeinsamer CSR-Bericht ein starkes Kommunikationsinstrument zur weiteren Verbreitung der Kraft-Aktivitäten. Ein weiterer wichtiger Teilaspekt des Schwerpunktprogramms Nachhaltigkeit ist die Schaffung eines regulären Kommunikationsraums für die Anliegen von Kraft.Das Murtal – auch zur Unterstützung der Umsetzung des Entwicklungsplans Wirtschaft und der gemeinsamen CSR-Maßnahmen. Was die lnitiative bisher erreichen konnte, ist, dass Kraft.Das Murtal als aktiver Partner im regionalen Dialog nicht mehr weggedacht werden kann – ein klarer Erfolg gerade in schwierigen Zeiten.

Schwerpunktprogramm Industrie-/Kompetenztourismus

Das Leitbild für die Obersteiermark West schöpft seine Kraft aus der Auflösung des vermeintlichen Spannungsfeldes zwischen Industrie und Lebensraum. Das Querschnittsthema Industrietourismus setzt genau an dieser Spannungsquelle an und bringt die Bedarfe der Unternehmen in Einklang mit den Angeboten des Tourismus. Die Unternehmen lösen selbst bzw. über ihre KundInnen und GeschäftspartnerInnen nicht zu unterschätzende BesucherInnenströme aus. Um zukünftig ein optimales touristisches Rahmenprogramm für die Unternehmen anbieten zu können, wurde die Basis in mehreren Arbeitsmeetings mit den regionalen TourismusvertreterInnen gelegt. Nach der gemeinsamen Ausarbeitung von Kriterien für Businesshotels sind nun die interessierten und geeigneten Beherbergungsbetriebe auf der Kraft-Website präsent. Außerdem haben vier der Kraft-Partnerunternehmen den aktiven Industrietourismus für sich entdeckt und öffnen im Rahmen der Initiative „Erlebniswelt Wirtschaft“ regelmäßig ihre Tore für interessierte BesucherInnen und UrlauberInnen.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >