Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Pädagogik arrow Musiklehramt und biographie
Weiter >
Musiklehramt und biographie - Robert Heyer


Jahr 2016



1 Einleitung 1.1 Ziel und Relevanz der Arbeit1.2 Struktur der ArbeitTEIL I2 Lehramt als Studienund Berufswahl 2.1 Zum Stand der Forschung2.2 Anmerkungen zum betrachteten Forschungsstand2.2.1 Befragtengruppen, Vergleichbarkeit und Zeitpunkt der Befragung2.2.2 Methodische Beschränkungen2.2.3 Begrifflichkeiten2.3 Biographische Zugänge zur Studienund Berufswahl‚ Lehramt'2.4 Musiklehrkraft werden: Auf dem ‚Weg zur Profession'3 Theoretische Orientierungen 3.1 Das Sozialisationsparadigma und die biographische Perspektive3.1.1 Zur Begründung des Sozialisationsbegriffs3.1.2 Aktuelle Diskurse3.1.3 Biographieforschung3.1.4 Zwischenresümee3.2 Zur Soziologie Pierre Bourdieus3.2.1 Habitus3.2.2 Feld und Kapital3.3 Zwischenfazit3.4 Der Begriff der IdentitätTEIL II4 Methodische Orientierungen 4.1 Entwicklung und Begründung der Fragestellung4.2 Begründung des methodischen Instrumentariums: qualitative Biographieforschung mittels narrativer Interviewtechnik4.2.1 Der Biographiebegriff: Methodologische Überlegungen4.2.2 Anwendungsfelder biographischer Forschung4.2.3 Die Gestalt narrativer Interviews4.2.4 Das narrative Interview in der Praxis: Die Bedeutung der Interviewsituation und die Rolle der Beteiligten4.3 Die dokumentarische Methode zur Auswertung narrativ angelegter Interviews4.3.1 Formulierende Textinterpretation4.3.2 Reflektierende Interviewinterpretation4.3.3 Typenbildung4.4 Konzeption und Durchführung des Forschungsprozesses4.4.1 Interviewkonzeption4.4.2 Auswahl der Befragten4.4.3 Durchführung der Interviews4.4.4 Transkription und Datenaufbereitung4.4.5 Auswertung der Interviews5 Auswertung 5.1 Fallrekonstruktion I: Franziska Erding5.1.1 Erfahrungen mit kirchlichen Orchestern5.1.2 Familie und Musik5.1.3 Freundschaften und Verhältnis zu Gleichaltrigen5.1.4 Instrumentalspiel5.1.5 Schule und Musikunterricht5.1.6 Auseinandersetzung mit Studium und späterem Beruf5.2 Fallrekonstruktion II: Johannes Müritz5.2.1 Familie und Musik5.2.2 Umgang mit Musik5.2.3 Schule und Musikunterricht5.2.4 Instrumentalspiel5.3 Fallrekonstruktion III: Thomas Wedeking5.3.1 Musikstudium und Zukunftsperspektiven5.3.2 Familie und Musik5.3.3 Freunde und Schulzeit5.3.4 Musik(studium) als Kampffeld5.3.5 trumentalunterricht und Handeln als Lehrkraft5.3.6 Abgrenzung gegenüber anderen5.4 Fallrekonstruktion IV: Markus Maler5.4.1 Instrumentelle und gesangliche Erfahrungen5.4.2 Kaufmännische Ausbildung im Musikbereich5.4.3 Abitur auf einer Erwachsenenschule5.4.4 Beginn des Musikstudiums5.4.5 Umzug in norddeutsche Stadt5.4.6 Familie und Kindheit5.4.7 Lehrerarbeit und Zukunftsvorstellungen5.4.8 Gemeinsamkeit – Interaktion – Qualität5.5 Fallabstraktion: Rekonstruktion zentraler Orientierungsrahmen5.5.1 Exponiertheit5.5.2 Musikpraxis gestalten5.5.3 Musikalität als ‚naturgegeben' – identitätsstiftende Bedeutung5.5.4 Signifikante andere5.5.5 Andersartigkeit, Abgrenzung, Anerkennung5.5.6 Lehramt: Zwischen Können, Zeit und Zukunft5.5.7 Musikorientierte Familien und nichtmusikalischer Hintergrund5.5.8 Musikunterricht an Schulen6 Diskussion 6.1 Habitus, Feld, Kapital6.2 Entwicklung von Orientierungen im zeitlichen Verlauf7 Musiklehrkraft werden: Eine Zusammenfassung7. 1 Ausblick: mögliche Anschlüsse7. 2 Reflexion des ForschungsprozessesLiteraturverzeichnis
 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften