Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Pädagogik arrow Enthusiasmus
Weiter >
Enthusiasmus - Kristin Wömmel


Jahr 2016



1 Einleitung1.1 Fragestellung1.2 Problemstellung1.3 Vorgehen1.4 ZieleI. THEORIE2 Was ist Enthusiasmus?2.1 Zur etymologischen Herkunft2.2 Die wortgeschichtliche Entwicklung des Begriffs im europäischen Raum2.3 Platon und der göttliche Einfluss des Enthusiasmus in der Antike2.4 „A letter concerning Enthusiasm“2.5 Der Enthusiasmus bei Platner und Kant2.6 Untersuchungen zum Enthusiasmus im 20. Jahrhundert2.6.1 Das Phänomen aus philosophischer Sicht2.6.2 Der gefährliche Missbrauch des Enthusiasmus2.7 Die Melancholie – ein zeitgenössischer Gegenspieler2.8 Zusammenfassung3 Der Musikalische Enthusiasmus3.1 Die aktuelle Präsenz des Phänomens im Umfeld musikalischer Bildung3.2 Das Phänomen Musikalischer Enthusiasmus im Musikunterricht3.3 Erziehungsstile nach Kurt Lewin3.3.1 Die Führungsstile im Kontext des Musikalischen Enthusiasmus3.4 Musikalischer Enthusiasmus und Reziprozität3.5 Der Musikalische Enthusiasmus in der pädagogischen Situation3.6 Das Phänomen im Subjekt-Objekt-Verhältnis als Trias3.7 Objekte und enthusiasmierende Atmosphären4 Psychologische Theorien im Kontext des Enthusiasmus4.1 Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation4.2 Aktuelle Interessentheorien4.2.1 Das Interessenkonstrukt als eine Personen-Gegenstand-Konzeption4.2.2 Situatives und individuelles Interesse4.2.3 Bereichsspezifische Interessen nach Todt4.2.4 Das topologische Interessenkonstrukt4.2.5 Warum wir den Musikalischen Enthusiasmus brauchenII. EMPIRIE5 Das Forschungsdesign5.1 Die Grounded Theory5.1.1 Das Kodieren5.1.2 Die Forschungslogik der Grounded Theory5.2 Beschreibung der Messinstrumente5.2.1 Der Persönlichkeitstest5.2.2 Qualitative Interviews5.2.3 Der Interviewleitfaden5.3 Zur Entstehung des selektiven Samplings5.4 Beschreibung der Fallauswahl5.5 Schwierigkeiten beim Feldzugang5.6 Das Forschungstagebuch6 Präsentation der Ergebnisse6.1 Quantitative Auswertung der Antworten aus den Interviews6.2 Aufstellung einer Clusteranalyse6.2.1 Analyse6.2.2 Zusammenfassung6.3 Qualitative Datenauswertung6.3.1 Auswertung der qualitativen Interviews zum Phänomen Enthusiasmus6.3.2 Eine Phänomenanalyse zum Musikalischen Enthusiasmus nach der Grounded Theory6.3.3 Auswertung der Kategorien nach dem Paradigmatischen Modell6.3.4 Die Lehrperson im Kontext des Musikalischen Enthusiasmus6.3.5 Das Singen im Unterricht als Förderer des Musikalischen Enthusiasmus6.3.6 Persönliche Stellungnahme zu den Interviews6.4 Aufstellung einer materiellen Theorie zum Musikalischen Enthusiasmus6.4.1 Die Typologie des Musikalischen Enthusiasmus6.4.2 Zusammenfassung6.5 Empirische Untersuchungen zur aufgestellten Typologie6.5.1 Quantitative Auswertung der Typen in den Interviews6.5.2 Rangordnung der Kodierungen6.5.3 Zusammenfassung6.6 Überprüfung der Typologie auf mögliche Korrelationen mit den fünf Persönlichkeitsdimensionen6.6.1 Interpretation der Korrelationsanalyse6.7 Aufstellung von Hypothesen zum Musikalischen EnthusiasmusHypothese 1Hypothese 2Hypothese 3Hypothese 46.8 Zusammenfassung und Ausblick auf weitere Forschungen6.9 Zur Metapherologisierung des Musikalischen Enthusiasmus6.10 Der Begriff und das Phänomen ‚Leidenschaft'6.10.1 Interesse – Enthusiasmus – Leidenschaft. Ein Modell6.10.2 Zum situativen und individuellen Charakter7 Entwicklung einer formalen Theorie zum Enthusiasmus7.1 Präsentation der Typologie zum Enthusiasmus8 SchlusswortLiteraturverzeichnis
 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften