Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Pädagogik arrow Enthusiasmus
< Zurück   INHALT   Weiter >

1 Einleitung

Die vorliegende Arbeit untersucht das Phänomen Enthusiasmus als ein mehrdimensionales Konstrukt im Umfeld musikalischer Bildung. Hierbei stehen sowohl der Begriff an sich, das Phänomen als auch die damit verbundenen Bedingungen und Konsequenzen im sozialen Umfeld im Vordergrund.

1.1 Fragestellung

In Kapitel 2 wird der Enthusiasmus als Begriff und Phänomen in seiner Existenz seit der Antike von ausgewählten Philosophen und Psychologen beschrieben. Hieraus ergeben sich verschiedene Fragen zur Erforschung des Enthusiasmus. Besonders diese bilden als Leitfaden immer wieder eine Orientierung: Wo tritt der Enthusiasmus auf? Was sind seine Auslöser? Und was sind seine daraus entstehenden Konsequenzen?

1.2 Problemstellung

Der Enthusiasmus ist bisher in vielen geisteswissenschaftlichen Fachdisziplinen unterrepräsentiert – wie beispielsweise in der Philosophie. Es gibt deshalb keine bekannten Theorien oder Modelle, anhand derer man auch Aussagen zum Enthusiasmus im Umfeld musikalischer Bildung für die Musikpädagogik ableiten könnte. In Kapitel 3 werden pädagogische und didaktische Theorien herangezogen, um vor diesem Hintergrund den Enthusiasmus für Musik und seine Existenz im Musikunterricht verorten zu können.

In der Praxis wird im musikalischen Umfeld aktuell auffallend oft von Enthusiasmus gesprochen. So ist zu beobachten, wie beispielsweise ein enthusiastischer Schüler[1] schon fast selbstverständlich als Qualitätsbeweis für eine erfolg- reiche musikpädagogische Arbeit gilt. Funkelnde Augen, ein großes Lächeln und klatschende Hände schmücken auch außerhalb des schulischen Kontextes im Kulturbereich die Plakate, Broschüren und Programmhefte. Doch wo bleibt zu diesem Phänomen die wissenschaftliche Theorie? Diese fehlt zum Enthusiasmus für die Musikpädagogik bisher gänzlich. Auf aktuelle psychologische Modelle und Theorien, die dem Phänomen in gewisser Weise nahe stehen, wird in Kapitel 4 eingegangen. Für den nächsten Schritt bilden diese theoretischen Konstrukte eine Orientierung für die anschließende empirische Untersuchung.

1.3 Vorgehen

Nach den für ein umfassendes Verständnis des Enthusiasmus ebenso bedeutsamen theoretischen Kapiteln der Arbeit, folgt im empirischen Teil die Vorstellung einer Studie zum Phänomen im musikalischen Umfeld. Anhand der erhobenen Daten soll für die Musikpädagogik erstmals die Charakteristik des Enthusiasmus für Musik untersucht und aufgezeigt werden. Hierzu werden Jugendliche und Erwachsene (n=49), die alle durch schulischen Musikunterricht oder als Mitglied einer musikalischen Gruppe in der Freizeit neue musikalische Fähigkeiten erlernen, zu ihrem Enthusiasmus für Musik befragt. Was ist seine ursprüngliche Bedingung? Welche Handlungsund Interaktionsstrategien fördern ihn? Und zu welchen Konsequenzen führt das? Nach der Grounded Theory von Glaser & Strauss (1967), als gewählte Forschungsmethode, werden die erhobenen Interviews auf diese Fragen hin untersucht. Außerdem wird durch die Durchführung des NEO-FFI Persönlichkeitstests geprüft, ob es Indikatoren dafür gibt, dass der Enthusiasmus mit einer bestimmten Persönlichkeitsdimension in Verbindung steht.

1.4 Ziele

Ziel der Arbeit ist es, anhand der Ergebnisse aus dem theoretischen Teil und der empirischen Untersuchung, deren Forschungsdesign in Kapitel 5 beschrieben wird, eine Theorie zum Enthusiasmus für Musik aufzustellen. Diese wird in Kapitel 6 innerhalb der Ergebnispräsentation in Form einer Typologie aufgestellt. Abschließend wird in Kapitel 7 diese Theorie von einer materiellen auf eine formale Ebene angehoben und abschließend eine Theorie zum Enthusiasmus, losgelöst vom musikalischen Umfeld, als weitere Typologie formuliert.

  • [1] Zur Beschreibung der Probanden, wie auch aller weiteren Personen und Gruppen, wurde zur besseren Lesbarkeit im Weiteren die generische Verwendung des Maskulinums gewählt
 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften