< Zurück   INHALT   Weiter >

Subjektive Einschätzung der Lebensqualität

Um zu analysieren, wie die Befragten aus dem Wohngebiet Galgenhalde und den weiteren Wohngebieten ihre Lebensqualität einschätzen, wurde das subjektive Lebensempfinden der Bewohner in acht Lebensqualitätsbereichen (Arbeit und Beruf; finanzielle Verhältnisse; Freizeit, Erholung, Sport und Hobbys; zwischenmensch-

Tab. 8.5 Umfang der derzeitigen beruflichen Tätigkeit (erste Person) ( n = 412)

Gebiet

Gesamtstichprobe ( n = 452)

Galgenhalde ( n1 = 126)

Weitere Wohngebiete ( n2 = 286)

Umfang berufliche Tätigkeit

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Noch nicht berufstätig

6

1,5

1

0,8

5

1,7

Nicht mehr berufstätig

183

44,4

58

46,0

125

43,7

Zurzeit nicht berufstätig

31

7,5

9

7,1

22

7,7

Vollzeit berufstätig

154

37,4

52

41,3

102

35,7

Teilzeit berufstätig

38

9,2

6

4,8

32

11,2

liche Beziehungen; Gesundheit; Wohnen; allgemeine Lebensfreude; Nachbarschaftlichkeit) auf einer sechsstufigen Skala (in Anlehnung an Schulnotenskala) abgefragt[1].

Bereich 1: Lebensqualität im Lebensbereich Arbeit und Beruf

Im Grad der Zufriedenheit mit der Arbeit und dem Beruf zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wohngebieten (vgl. Tab. 8.6).

Bereich 2: Lebensqualität im Bereich Finanzen

Im Grad der Zufriedenheit mit den finanziellen Verhältnissen zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wohngebieten (vgl. Tab. 8.7).

Bereich 3: Lebensqualität im Bereich Freizeit

Im Grad der Zufriedenheit mit der Freizeitgestaltung zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wohngebieten (vgl. Tab. 8.8).

Bereich 4: Lebensqualität im Bereich menschliche Beziehungen

Im Grad der Zufriedenheit mit den eigenen wichtigen menschlichen Beziehungen zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wohngebieten (vgl. Tab. 8.9).

Bereich 5: Lebensqualität im Bereich gesundheitliches Allgemeinempfinden Im Blick auf die Einschätzung des eigenen gesundheitlichen Wohlbefindens zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen den Wohngebieten (vgl. Tab. 8.10).

Tab. 8.6 Frage im Fragebogen: „Im Blick auf Arbeit und Beruf (beziehungsweise als Rentner) geht es mir …“

Gebiet

Gesamtstichprobe ( n = 427)

Galgenhalde ( n1 = 125)

Weitere Wohngebiete ( n2 = 302)

Anzahl/%

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Sehr gut – gut

287

67,2

88

70,4

199

65,9

Befriedigend

– ausreichend

118

27,6

31

24,8

87

28,8

Mangelhaft

– ungenügend

22

5,2

6

4,8

16

5,3

Tab. 8.7 Frage im Fragebogen: „Im Blick auf meine finanziellen Verhältnisse geht es mir …“

Gebiet

Gesamtstichprobe ( n = 435)

Galgenhalde ( n1 = 131)

Weitere Wohngebiete ( n2 = 304)

Anzahl/%

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Sehr gut – gut

169

38,9

54

41,2

115

37,8

Befriedigend

– ausreichend

230

52,9

66

50,4

164

53,9

Mangelhaft

– ungenügend

36

8,3

11

8,4

25

8,2

Tab. 8.8 Frage im Fragebogen: „Im Blick auf Freizeit, Erholung, Sport und Hobbys geht es mir …“

Gebiet

Gesamtstichprobe ( n = 421)

Galgenhalde ( n1 = 127)

Weitere Wohngebiete ( n2 = 294)

Anzahl/%

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Anzahl

In %

Sehr gut – gut

214

50,8

67

52,8

147

50,0

Befriedigend

– ausreichend

157

37,3

44

34,6

113

38,4

Mangelhaft

– ungenügend

50

11,9

16

12,6

34

11,6

  • [1] Die Antworten lauteten: „Sehr gut“, „Gut“, „Befriedigend“, „Ausreichend“, „Mangelhaft“, „Ungenügend/schlecht“. Für eine übersichtlichere Darstellung wurden drei Kategorien gebildet, für die jeweils zwei Antwortbereiche zusammengefasst wurden: sehr gut und gut, befriedigend und ausreichend sowie mangelhaft und ungenügend.
 
< Zurück   INHALT   Weiter >