Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Politikwissenschaft arrow Politik und Regieren in Niedersachsen
< Zurück   INHALT   Weiter >

3 Interessengruppen im Wirtschaftsund Arbeitsbereich21

Unter Vereinigungen im Wirtschaftsund Arbeitsleben werden die tarifpolitischen Interessenorganisationen der Sozialpartner (Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände), Produzentenvereinigungen (Unternehmerverbände, Kammern, Innungen), Vereinigungen des Dienstleistungsbereichs (Banken und Sparkassen, Gaststätten, Bäder etc.), Berufsverbände sowie Konsumentenorganisationen verstanden. Gemeinsam ist ihnen das Ziel, die Position ihrer Mitglieder zu stärken, Einkommen und Sozialprestige zu erhöhen und die politische und gesellschaftliche Machtposition zu erweitern bzw. zumindest zu sichern. Die größten und einflussreichsten niedersächsischen Verbände werden im Folgenden dargestellt.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Nach Gründung des DGB im Jahre 1949 konstituierte sich ein Landesbezirk Niedersachsen/Bremen, der nach der deutschen Vereinigung um Sachsen-Anhalt erweitert wurde. Der Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt besteht aus neun DGB-Regionen22, die mit hauptamtlichen Kräften besetzt sind. Diese Regionen sind wiederum in ehrenamtlich geführte Kreisund Ortsverbände untergliedert. 2012 waren in Niedersachsen 678.029 Mitglieder im DGB organisiert, das war knapp ein halbes Prozent mehr als im Vorjahr. Auch der Frauenanteil blieb mit 31,9 Prozent stabil (2011: 31,7 Prozent). Unter dem Dach des DGB sind in Niedersachsen nach vielen Fusionen noch acht Einzelgewerkschaften organisiert, deren Geschäftsstellen alle in Hannover angesiedelt sind. Mit der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) residiert in Hannover auch der Bundesvorstand einer DGBEinzelgewerkschaft. Mitgliedermäßig größte Einzelgewerkschaft im DGB Niedersachsen war im Jahre 2012 die IG Metall mit rund 288.000 Mitgliedern, gefolgt von der für den öffentlichen Dienst zuständigen „ver.di“ mit rund 217.000 Mitgliedern. Diese beiden Einzelgewerkschaften machen in Niedersachsen rund 75 Prozent aller DGB-Mitglieder aus.23 Die IG Metall Bezirksleitung Hannover handelt Flächentarifverträge für mehr als zwanzig Branchen mit den jeweiligen Arbeitgeberverbänden aus, die sich in über 150 einzelne Tarifverträge aufgliedern. Hinzu kommen die in Zahl und Bedeutung stark zu-genommenen Haustarifverträge zwischen IG Metall und einzelnen Arbeitgebern. Die wichtigsten Tarifgebiete sind die Volkswagen AG mit rund 120.000 Beschäftigten und die Metallindustrie Niedersachsen mit ca. 100.000 Beschäftigten.24

Der DGB Niedersachsen versteht sich auf Landesebene auch als politische Lobbyorganisation. So berichtet der Geschäftsbericht für das Jahr 2013 darüber, dass der DGB sich aktiv mit Forderungen nach einer arbeitnehmerfreundlichen Politik auf der Landesebene in den Landtagswahlkampf einmischte. Nach dem Regierungswechsel im Januar 2013 bewertet der DGB sein Verhältnis zur rot-grünen Landesregierung als konstruktiv, aber auch kritisch.25 Als Leistungsbilanz und damit auch als Erfolg der eigenen Lobbyarbeit werden das neue Landesvergabegesetz genannt, in dem nun auch soziale Kriterien in die Entscheidung über die Vergabe von Wirtschaftsfördermitteln einbezogen sind (was den Gewerkschaften in Niedersachsen erstmals formale Beratungsrechte im Bereich der Wirtschaftsstrukturpolitik sichert), sowie die zum Wintersemester 2014/15 beschlossene Abschaffung der Studiengebühren.26

Der DGB Niedersachsen, die IG Metall und die IG BCE sind zusammen mit 14 anderen Akteuren an der sog. Fachkräfteinitiative Niedersachsen beteiligt. Mit dieser „konzertierten Aktion“ streben die Landesregierung und Organisationen der Wirtschaftsund Sozialpartner zunächst befristet bis 2018 Maßnahmen zur Sicherung des zu erwartenden Fachkräftebedarfs an. Die Beteiligten der Initiative legen die Ziele und Projekte – bei Federführung durch das Wirtschaftsministerium – gemeinsam fest. Vorgesehen ist ein jährliches Spitzentreffen der Mitglieder der Initiative.27

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften