Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Medien und Kommunikationswissenschaft arrow Europäisches Arbeitsrecht
Weiter >
Europäisches Arbeitsrecht - Peter Hantel


Jahr 2016



1 Kapitel Europarecht und Arbeitsrecht 1.1 Grundlagen des Europäischen Arbeitsrechts1.1.1 Ziele des Europäischen Arbeitsrechts1.1.2 Erkenntnisund Rechtsquellen des Europäischen Arbeitsrechts1.1.3 Begrifflichkeit des Europäischen Arbeitsrechts1.2 Primärrechtliche Grundlagen von Freizügigkeitsregelungen, Diskriminierungsverboten und Gesetzgebungskompetenzen1.2.1 Arbeitsrechtliche Grundfreiheiten, Diskriminierungsverbote und EU-Grundrechte1.2.2 Rechtssetzungskompetenzen für das Europäische Arbeitsrecht1.3 Sekundärrechtliche Regelungen in Verordnungen, Richtlinien und Rahmenvereinbarungen1.3.1 Arbeitsrechtliche relevante EU-Verordnungen und Richtlinien1.3.2 Die Rahmenvereinbarung als spezielle Handlungsform des Europäischen Arbeitsrechts1.4 Auswirkungen des EU-Rechts auf die nationale Arbeitsrechtsordnung1.4.1 Verhältnis des nationalen Arbeitsrechts zum Europäischen Arbeitsrecht1.4.2 Rechtsfolgen für nationales Arbeitsrecht bei einem Verstoß gegen Europäisches Arbeitsrecht1.5 Prozessuale Bedeutung der EuGH-Rechtsprechung1.5.1 Vorlageverfahren nach Art. 267 AEUV1.5.2 Der EuGH als gesetzlicher Richter nach Art. 101 Abs. 1 Satz 2 GG1.5.3 Vertragsverletzungsverfahren nach Art. 258 AEUV1.6 Grundsätze der EuGH-Rechtsprechung1.6.1 Grundsatz der größtmöglichen Wirksamkeit des EU-Rechts1.6.2 Grundsatz der restriktiven Auslegung von Ausnahmeregelungen1.6.3 Weite Auslegung des Arbeitnehmerbegriffs1.6.4 Weite Auslegung des Entgeltbegriffs1.6.6 Grundsatz der Verhältnismäßigkeit bei der Einschränkung von EU-Grundfreiheiten1.7 Internationales ArbeitsrechtKapitel 2 Art. 45 AEUV als Recht auf Aufenthalt und freien Zugang zum Arbeitsmarkt anderer Mitgliedsstaaten2.1 Subjektives Recht für Arbeitnehmer und auch Arbeitgeber2.2 Beschränkung der Freizügigkeit aus Gründen der öffentlichen Sicherheit, Ordnung und Gesundheit nach Art. 45 Abs. 3 AEUV2.3 Keine Anwendung auf die Beschäftigung in der öffentlichen Verwaltung nach Art. 45 Abs. 4 AEUV2.4 Ergänzende Regelungen in der Freizügigkeits-VO sowie in Richtlinie 2004/38/EG2.5 Praktische Fallbeispiele2.5.1 Fall Lawrie-Blum EuGH Slg. 1986, 21212.5.2 Fall Heylens EuGH Slg. 1987, 40972.5.3 Fall Kempf EuGH Slg. 1986, 17412.5.4 Fall Bettray EuGH Slg. 1989, 16212.5.5 Fall Diatta EuGH Slg. 1985, 5672.5.6 Fall Bonsignore EuGH Slg. 1975, 2972.6 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsbzw. verwaltungsrechtliche Praxis2.6.1 Auswirkungen auf nationale Aufenthaltsregelungen2.6.2 Auswirkungen auf den Zugang zur Beschäftigung im Öffentlichen Dienst2.6.3 Auswirkungen auf nationale Regelungen über die gegenseitige Anerkennung von AusbildungsnachweisenKapitel 3 Art. 45 AEUV als Diskriminierungsund Beschränkungsverbot3.1 Verbot der unmittelbaren und mittelbaren Diskriminierung nach Art. 45 Abs. 2 AEUV3.2 Beschränkungsverbot nach Art. 45 Abs. 1 AEUV3.3 Ergänzende Regelungen in der Freizügigkeits-VO sowie in Richtlinie 2004/38/EG3.4 Praktische Fallbeispiele3.4.1 Fall Ugliola EuGH Slg. 1969, 3633.4.2 Fall Schumacker EuGH Slg. 1995, I-2253.4.3 Fall Angonese EuGH Slg. 2000, I-41393.4.4 Fall Doná EuGH Slg. 1976, 13333.4.5 Fall Bosman EuGH Slg. 1995, I-49213.4.6 Fall Graf EuGH Slg. 2000, I-4933.5 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis3.5.1 Arbeitsrechtliche Gleichstellung nach Art. 7 Abs. 1 Freizügigkeits-Verordnung3.5.2 Steuerrechtliche Gleichstellung nach Art. 7 Abs. 2 Freizügigkeits-Verordnung3.5.3 Auswirkungen auf die Transfer-Regelungen der Sportverbände3.5.4 Unterscheidung Diskriminierungsund BeschränkungsverbotKapitel 4 Art. 45 AEUV als Teilhaberecht an sozialen Vergünstigungen4.1 Gleichbehandlungsgrundsatz bei sozialen Vergünstigungen nach Art. 7 Abs. 2 VO (EU) 492/20114.2 Erfordernis einer Koordinierung der sozialen Systeme nach VO (EG) Nr. 883/20044.3 Praktische Fallbeispiele4.3.1 Fall Michel S. EuGH Slg. 1973, 4574.3.2 Fall Echternach EuGH Slg. 1989, 7234.3.3 Fall Vatsouras/Koupatantze EuGH Slg. 2009, I-45854.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsund sozialrechtliche Praxis4.4.1 Gleichbehandlung bei sozialen Vergünstigungen4.4.2 Anspruch auf Sozialhilfe bei Integration im leistungsverpflichtenden StaatKapitel 5 Unmittelbare und mittelbare Entgeltdiskriminierung nach Art. 157 AEUV5.1 Die Richtlinie 2006/54/EG zur Verwirklichung des Grundsatzes der Chancengleichheit von Männern und Frauen in Arbeitsund Beschäftigungsfragen in Bezug auf das Arbeitsentgelt5.2 Der Entgeltbegriff in Art. 157 AEUV5.3 Verbot der mittelbaren Entgeltdiskriminierung nach Art. 157 AEUV von Teilzeitund befristet Beschäftigten5.4 Praktische Fallbeispiele5.4.1 Fall Garland EuGH Slg. 1982, 3595.4.2 Fall Rummler EuGH Slg. 1986, 2101; NJW 1987, 11385.4.3 Fall Burton EuGH Slg. 1982, 5545.4.4 Fall Jenkins EuGH Slg. 1981, 9115.4.5 Fall Rinner-Kühn EuGH Slg. 1989, 27435.4.6 Fall Krüger EuGH Slg. 1999, I-51275.4.7 Fall Bilka EuGH Slg. 1986, 16075.4.8 Fall Bötel EuGH Slg. 1992, I-35895.4.9 Fall Seymour-Smith EuGH Slg. 1999, I-6235.5 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis5.5.1 Regelungen zur Entgeltgleichheit im BGB und AGG5.5.2 Entgeltgleichbehandlung und Tarifautonomie5.5.3 Keine Benachteiligung von Teilzeitund befristet Beschäftigten5.5.4 Unterschiedliche Anwendungsbereiche von Art. 157 AEUV und den Antidiskriminierungs-RichtlinienKapitel 6 Entgeltdiskriminierung nach Art. 157 AEUV und Gleichbehandlung im Bereich der sozialen Sicherheit6.1 Ausschluss gesetzlicher Sozialversicherungsansprüche aus dem Anwendungsbereich von Art. 157 AEUV6.2 Die Richtlinie 79/7/EWG zur schrittweisen Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen im Bereich der sozialen Sicherheit6.3 Praktische Fallbeispiele6.3.1 Fall Defrenne EuGH Slg. 1971, 4456.3.2 Fall Barber EuGH Slg. 1990, I-18896.3.3 Fall Nolte EuGH Slg. 1995, I-46256.3.4 Fall Gómez-Limón Sánchez-Camacho EuGH Slg. 2009, I-65256.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis6.4.1 Kein unterschiedliches Rentenzugangsalter in der betrieblichen Altersversorgung6.4.2 Gleichheitsverstoß erfordert Anpassung nach oben6.4.3 Rentenzugangsalter in der gesetzlichen Altersversorgung6.4.4 Nachteile für Frauen in der gesetzlichen AltersversorgungKapitel 7 Sonstige Fälle von Geschlechterdiskriminierung nach Art. 10 AEUV7.1 Geschlechterdiskriminierung außerhalb des Entgeltbereichs7.2 Richtlinie 2006/54/EG zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen in Arbeitsund Beschäftigungsfragen in Bezug auf sonstige Arbeitsbedingungen7.2.1 Chancengleichheit und Gleichbehandlung außerhalb des Entgeltbereiches7.2.2 Positive Maßnahmen zum Ausgleich von Benachteiligungen7.3 Praktische Fallbeispiele7.3.1 Fall Kirsammer-Hack EuGH Slg. 1993, I-61857.3.2 Fall Dekker EuGH Slg. 1990, I-39417.3.3 Fall Webb II EuGH Slg. 1994, I-35677.3.4 Fall Mary Brown EuGH Slg. 1998, 41857.3.5 Fall Danosa EuGH Slg. 2010, I-114057.3.6 Fall Johnston EuGH Slg. 1986, 16517.3.7 Fall Kreil EuGH Slg. 2000, I-697.3.8 Fall Marschall EuGH Slg. 1997, I-63637.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis7.4.1 Verfassungsänderung von Art. 12 a Abs. 4 Satz 2 GG und Art. 3 Abs. 2 Satz 2 GG7.4.2 Diskriminierungsschutz nach dem AGG und dem MuSchGKapitel 8 Verbot der Diskriminierung wegen Alters nach Art. 10 AEUV, Art. 21 GRCh8.1 Schutz vor Diskriminierungen wegen des Lebensalters8.2 Rechtfertigungsgründe nach Art. 4 und 6 der Richtlinie 2000/78/EG8.3 Praktische Fallbeispiele8.3.1 Fall Kücükdeveci EuGH Slg. 2010, I-3658.3.2 Fall Rosenbladt EuGH Slg. 2010, I-93918.3.3 Fall Hörnfeldt EuGH NZA 2012, 7858.3.4 Fall Prigge u. a. EuGH Slg. 2011, I-80038.3.5 Fall Hennigs u. Mai EuGH Slg. 2011, I-79658.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis8.4.1 Höchstaltersregelungen als Voraussetzung für die Beendigung von Arbeitsverhältnissen8.4.2 Höchstaltersregelungen als Voraussetzung für die Begründung eines Arbeitsverhältnisses8.4.3 Berufserfahrung statt Lebensalter als EingruppierungsvoraussetzungKapitel 9 Verbot der Diskriminierung in sonstigen Fällen, insbesondere wegen Behinderung, ethnischer Herkunft, Rasse und sexueller Ausrichtung9.1 Die Antidiskriminierungs-Richtlinien 2000/78/EG und 2000/43/EG9.2 Fehlende Legaldefinition der Diskriminierungsmerkmale9.3 Subjektiv-rechtliche und objektiv-rechtliche Funktion von arbeitsrechtlichen Diskriminierungsverboten9.4 Praktische Fallbeispiele9.4.1 Fall Navas EuGH Slg. 2006, I-64679.4.2 Fall Coleman EuGH Slg. 2008, I-56039.4.3 Fall Meister EuGH NJW 2012, 24979.4.4 Fall Feryn EuGH Slg. 2008, I-51879.4.5 Fall Römer EuGH Slg. 2011, I-35919.4.6 Fall Hay EuGH NZA 2014, 1539.5 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis9.5.1 Weite Auslegung des Begriffs Behinderung im europäischen und deutschen Arbeitsrecht9.5.2 Keine Ungleichbehandlung zwischen gegengeschlechtlicher Ehe und gleichgeschlechtlicher Partnerschaft im Entgeltbereich9.5.3 Keine Rechtfertigung wegen Kundenpräferenzen9.5.4 Auswirkungen auf Darlegungsund BeweislastfragenKapitel 10 Der Schutz von Leiharbeitnehmern und Teilzeitund befristet Beschäftigten10.1 EU-Regelungen zum Schutz von Leiharbeitnehmern10.2 EGB-UNICE-CEEP-Rahmenvereinbarungen zum Schutz von Teilzeitund befristet Beschäftigten10.3 Praktische Fallbeispiele10.3.1 Fall Webb I EuGH Slg. 1981, 330510.3.2 Fall Kommission/Deutschland EuGH Slg. 2001, I-816310.3.3 Fall Kording EuGH Slg. 1997, I-528910.3.4 Fall Mangold EuGH Slg. 2005, I-998110.3.5 Fall Kücük EuGH NJW 2012, 98910.3.6 Fall Huet EuGH NZA 2012, 44110.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis10.4.1 Arbeitnehmerschutzregelungen im AÜG10.4.2 Diskriminierungsund Benachteiligungsverbote nach den §§ 4, 5 TzBfG10.4.3 Sachgrundund Billigkeitskontrolle bei BefristungenKapitel 11 Arbeitgeberpflichten in Entsendungsfällen (Mindestlohn/ Mindesturlaub)11.1 Anzuwendende Arbeitnehmerschutzregelungen bei einer vorübergehenden Auslandstätigkeit11.2 Spannungsverhältnis zwischen nationalem Arbeitnehmerschutz und der Dienstleistungsfreiheit nach Art. 56 AEUV11.3 EU-Richtlinie 96/71/EG (Entsende-Richtlinie) zum Schutz entsandter Arbeitnehmer und der Dienstleistungsfreiheit11.4 Praktische Fallbeispiele11.4.1 Fall Guiot EuGH Slg. 1996, I-190511.4.2 Fall Mazzoleni/ISA EuGH Slg. 2001, I-218911.4.3 Fall Finalarte EuGH Slg. 2001, I-783111.4.4 Fall Portugaia Construções EuGH Slg. 2002, I-78711.4.5 Fall Rüffert EuGH Slg. 2008, I-198911.5 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis11.5.1 Der Allgemeine Mindestlohn nach §§ 1 Abs. 2, 20 MiLoG in Entsendungsfällen11.5.2 Mindestlöhne nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz (AEntG)11.5.3 Beschränkung der Dienstund Niederlassungsfreiheit durch tarifvertragliche MindestlöhneKapitel 12 Arbeitgeberpflichten in Entsendungsfällen (administrative Verpflichtung)12.1 Verpflichtung zur Anmeldung, Auskunftserteilung und Erstellung von Nachweisen und Dokumentationen nach EU-Recht12.2 Verpflichtung zur Anmeldung, Auskunftserteilung und Erstellung von Nachweisen und Dokumentationen nach nationalem Recht12.3 Praktische Fallbeispiele12.3.1 Fall Rush EuGH Slg. 1990, I-141712.3.2 Fall Arblade EuGH Slg. 1999, I-845312.3.3 Fall Kommission/Großherzogtum Luxemburg EuGH Slg. 2004, I-1019112.3.4 Fall Kommission/Republik Österreich EuGH Slg. 2006, I-904112.3.5 Fall Kommission/Bundesrepublik Deutschland (C-244/04) EuGH Slg. 2006, I-88512.3.6 Fall Termiso Limitada EuGH Slg. 2010, I-913312.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsund strafrechtliche Praxis12.4.1 Grundsätzliche Zulässigkeit der deutschen Regelungen über Anmelde-, Dokumentationsund Nachweispflichten12.4.2 Berücksichtigung der EU-Grundfreiheiten bei Einzelfallentscheidungen12.4.3 Arbeitnehmerfreizügigkeit und EntsenderechtKapitel 13 Arbeitszeit und Urlaubsrecht 13.1 Die Richtlinie 2003/88/EG (Arbeitszeit-Richtlinie)13.1.1 Der Begriff der Arbeitszeit13.1.2 Keine Regelung über Zahlungspflichten13.1.3 Schadenersatzansprüche bei Verletzung der Arbeitszeit-Richtlinie13.2 Mindesturlaubsanspruch nach der EU-Arbeitszeit-Richtlinie13.3 Praktische Fallbeispiele13.3.1 Fall Vorel EuGH Slg. 2007, I-33113.3.2 Fall Fuß I EuGH Slg. 2010, I-9849 und Fuß II Slg. 2010, I-1216713.3.3 Fall Schultz-Hoff EuGH Slg. 2009, I-17913.3.4 Fall KHS/Schulte EuGH Slg. 2011, I-1175713.3.5 Fall Neidel EuGH NJW 2012, 242013.3.6 Fall Bollacke EuGH NJW 2014, 241513.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis13.4.1 Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit nach § 2 Abs. 1 ArbZG13.4.2 Weite Auslegung des Urlaubsabgeltungsanspruchs nachKapitel 14 Arbeitnehmerschutz bei Betriebsübergang, Massenentlassungen und Insolvenz14.1 Schutz der Arbeitnehmer bei einem Betriebsübergang14.2 Schutz der Arbeitnehmer bei Massenentlassungen und Insolvenz14.3 Praktische Fallbeispiele14.3.1 Fall Christel Schmidt EuGH Slg. 1994, I-131114.3.2 Fall Ayse Süzen EuGH Slg. 1997, I-125914.3.3 Fall Abler EuGH Slg. 2003, I-1402314.3.4 Fall Junk EuGH Slg. 2005, I-88514.3.5 Fall Francovich EuGH Slg. 1991, I-535714.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis14.4.1 Gesetzliche Regelungen in § 613 a BGB14.4.2 BAG-Rechtsprechung zur Funktionsnachfolge14.4.3 BAG-Rechtsprechung zur Entlassungssperre nach § 18 KSchG14.4.4 Regelungen zum Arbeitnehmer-InsolvenzschutzKapitel 15 Kollektives nationales Arbeitsrecht (Streikrecht) und EU-Freiheiten15.1 Die Beachtung der Dienstund Niederlassungsfreiheit15.2 Das Streikrecht als Bestandteil des Unionsrechts15.3 Praktische Fallbeispiele15.3.1 Fall Laval un Partneri EuGH Slg. 2007, I-1176715.3.2 Fall Viking EuGH Slg. 2007, I-1077915.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche PraxisKapitel 16 Europäischer Betriebsrat/ Information und Konsultation von16.1 Primärrechtliche Regelungen nach Art. 153, 151 AEUV16.2 Richtlinie Europäischer Betriebsrat 2009/38/EG (Beteiligung auf transnationaler Ebene)16.3 Unterrichtungsund Anhörungsrichtlinie 2002/14/EG (Beteiligung auf nationaler Ebene)16.4 Informations-, Anhörungsund Beratungspflichten in Einzelrichtlinien16.5 Praktische Fallbeispiele16.5.1 Fall Bofrost EuGH Slg. 2001, I-257916.5.2 Fall Kühne und Nagel EuGH Slg. 2004, I-78716.5.3 Fall Kampelmann EuGH Slg. 1997, I-690716.6 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis16.6.1 Reichweite des EU-rechtlichen Auskunftsanspruchs16.6.2 Deklaratorische Wirkung des NachwGKapitel 17 Kollisionsrecht hinsichtlich der anzuwendenden Rechtsordnung17.1 Die Verordnung (EG) Nr. 593/2008 (Rom I)17.1.1 Rechtswahl nach Art. 8 Abs. 1 Verordnung (EG) Nr. 593/200817.1.2 Der Arbeitsort als Anknüpfungspunkt17.1.3 Die Niederlassung als Anknüpfungspunkt17.1.4 Ausnahmetatbestand des Art. 8 Abs. 4 Verordnung (EG) Nr. 593/200817.2 Die Verordnung (EG) Nr. 864/2007 (Rom II)17.2.1 Recht des Staates am Ort des Schadenseintritts17.2.2 Recht des Staates am Ort der Arbeitskampfmaßnahmen17.3 Praktische Fallbeispiele17.3.1 Fall Koelzsch EuGH Slg. 2011, I-159517.3.2 Fall Voogsgeerd EuGH Slg. 2011, I-1327517.3.3 Fall Boedeker/Schlecker EuGH NZA 2013, 116317.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis17.4.1 Rechtsfolgen für das individuelle Arbeitsverhältnis17.4.2 Rechtsfolgen für das kollektive Arbeitsrecht17.4.3 Sonstige arbeitsrechtliche Einzelfragen bei der AuslandstätigkeitKapitel 18 Kollisionsrecht hinsichtlich des Gerichtsstands18.1 Die Verordnung (EG) Nr. 44/2001 (EuGVVO)18.1.1 Zuständigkeit bei Ansprüchen aus Arbeitsverträgen18.1.2 Zuständigkeit bei Ansprüchen aus unerlaubter Handlung18.2 Praktische Fallbeispiele18.2.1 Fall LAG Düsseldorf vom 28.05.2009, 13 Sa 1492/0818.2.2 Fall Mahamdia EuGH NZA 2012, 93518.2.3 Fall DFDS Torline A/S EuGH Slg. 2004, I-141718.3 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsrechtliche Praxis18.3.1 Rechtsfolgen für das individuelle Arbeitsverhältnis18.3.2 Rechtsfolgen für kollektive ArbeitskampfmaßnahmenKapitel 19 Kollisionsrecht hinsichtlich des Systems der sozialen Sicherheit19.1 Die Verordnung (EG) Nr. 883/2004 zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit19.1.1 Kollisionsrechtliche Bestimmungen19.1.2 Konzept der Koordinierung19.2 Die Durchführungs-Verordnung (EG) Nr. 987/200919.3 Praktische Fallbeispiele19.3.1 Fall Petroni EuGH Slg. 1975, I-114919.3.2 Fall Paletta II EuGH Slg. 1996, I-235719.3.3 Fall Dafeki EuGH Slg. 1997, I-676119.3.4 Fall Fitzwilliam Technical Services (FTS) EuGH Slg. 2002, I-88319.3.5 Fall Dano EuGH NJW 2015, 14519.4 Auswirkung auf die deutsche Rechtsordnung und die arbeitsund sozialrechtliche Praxis19.4.1 Das sozialversicherungsrechtliche Günstigkeitsprinzip19.4.2 Keine geringere Beweiskraft von Dokumenten aus EU-Mitgliedsstaaten19.4.3 Grenzen eines EU-weiten Anspruchs auf SozialhilfeLiteratur
 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften