Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Sozialwissenschaften arrow Kinderschutz in institutionellen Arrangements
< Zurück   INHALT   Weiter >

11.3 Kooperation und Netzwerkarbeit

Wie oben erwähnt, gibt es im südkoreanischen Gesetz keine Regelungen für die Zusammenarbeit und Gesamtverantwortung der Zusammenarbeit. Dennoch sollte das KSZ mit anderen Behörden kooperieren und Netwerke aufbauen, denn nur so ist effektives Handeln möglich. Die Leitprinzipien des nationalen Kinderschutzzentrums und dessen Kooperation mit anderen, wird nachfolgend erläutert[1].

11.3.1 Die Behörden

Für den effektiven Kinderschutz sind das KSZ und die Behörden wichtige Partner. Die Behörden sowie die Ministerien und Städte sind zuständig für alle Belange des KSZ, z.B. für direkte Zuschüsse für das KSZ oder die Erlaubnis für den langfristigen Kinderschutz, Überwachung, usw. Das bedeutet einerseits befindet sich das KSZ aus finanziellen- und überamtlichen Gründen in Abhängigkeit von der Kommune, andererseits ist die Behörde für die staatliche Intervention und Leistungen in Bezug auf die Gewalt gegen Kinder völlig vom KSZ abhängig. Jedoch fehlen wegen fehlender Gesetze und mangelnder Verbindlichkeit effektive Kooperationen. Beispielweise kann der Direktor des KSZ eine zuständige Behörde bei Bedarf offiziell um die Identitätserkundigung des Opfers und des Täters, ersuchen. Die durch das KSZ angeforderte Hilfe muss von der entsprechenden Behörde geleistet werden, auch wenn kein rechtlicher Grund vorliegt (§ 25 Verordnung des Präsidenten). Verweigert jedoch die zuständige Behörde die Identitätserkundigung, hat das KSZ keinen Anspruch auf die angeforderten Informationen. Dies löst einen beachtlichen und schwerwiegenden Konflikt zwischen dem KSZ und der Behörde aus, der oft zum Nachteil des KSZ endet.

1) Das Ministerium für Gesundheit und Wohlfahrt

Ÿ Politikplanung für das Kinderschutzgesetz und -system in Bezug auf Gewalt gegen Kinder

Ÿ Qualifiziertes Personal und Verwaltung der KSZ

Ÿ Staatszuschuss für das nationale KSZ

Ÿ Administrative Unterstützung mit anderen betroffenen Ministerien

2) Oberste Landesbehörde und Städte

Ÿ Überprüfung und Anordnung für neu beantragte KSZ

Ÿ Stellen von Richtlinien und die Überwachung des KSZ

Ÿ Administrative Maßnahmen für die Inobhutnahme über drei Tage

Ÿ Staatszuschuss für das regionale KSZ

Ÿ Öffentlichkeitsarbeit und Förderung des KSZ

Ÿ Identitätserkundigungen für Täter und Opfer

  • [1] National Child Protection Agency, 2012. Anleitung zur Durchführung von Aufgaben. S. 38-49
 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften