Nationale Vorteile

Unter diese Subkategorie fallen alle Aussagen, die die beschriebene ökonomische Entwicklung mit Vorteilen für das eigene Land verbinden bzw. in denen sich eine Identifikation von nationalem Interesse und globalem Wirtschaftshandeln ausdrückt. Zwei von fünf Aussagen in diesem Bereich sehen in der Globalisierung einen Vorteil, weil nationale Unternehmen so den Export steigern können. So beispielsweise Gym07: „Ich verstehe unter Globalisierung, dass z. B. eine Marke durch bestimmte Mittel verbreitet wird. (…) Es ist wichtig, dass z. B. Marken globalisiert werden damit sie in der Welt einen guten Namen haben. Durch die globalisierten Marken kann der Export angekurbelt werden.“ (Gym07)

Gym25 stimmt mit dieser Aussage überein, ergänzt allerdings noch die Vorteile durch positive Identifikation mit nationalen Produkten: „Es ist wichtig, dass z. B. Marken globalisiert werden damit sie in der Welt einen guten Namen haben. Durch die globalisierten Marken kann der Export angekurbelt werden. Die Firmen die Produkte oder Marken herstellen suchen neue Absatzmärkte in der ganzen Welt. Meiner Meinung nach ist es schön wenn man ins Ausland fährt (möglicherweise auch einen anderen Kontinent besucht) und dort alle diese Marke aus meinem Heimatland mögen und ich mich somit mit diesem Produkt identifizieren kann.“ (Gym25)

Auch Gym93 denkt bei dem Begriff „Globalisierung“ an die Erweiterung der Absatzmärkte für nationale Unternehmen: „Ich glaube Globalisierung ist wenn ein Unternehmen in z. B. Deutschland gegründet wird und dann im Laufe der Jahre Filialen in der ganzen Welt eröffnet. Wenn man mehrere Filialen in Deutschland hat aber die nicht genug Gewinn abwerfen bzw. das Unternehmen will mehr Umsatz machen und eröffnet viele Filialen im Ausland. Ich finde es gut, weil wenn es z. B. ein deutsches Unternehmen ist mehr Steuern für den Staat abwirft. Außerdem könnte es den Ruf und die Bekanntheit des Unternehmen steigern.“ (Gym93)

Die beiden anderen Schüler, die dieser Subkategorie zugeordnet wurden, beziehen sich in ähnlicher Weise, aber weniger explizit als die drei genannten auf nationalökonomische Vorteile. Gym85 sieht in der ökonomischen Globalisierung allgemeiner einen nationalen Vorteil, da der von ihm beschriebene ökonomische Prozess „eigentlich profitabel für Wirtschaft und Kultur“ sei.

Einen Sonderfall stellt Gym101 dar, der unter Globalisierung im Wesentlichen die Kolonialisierung der Länder durch Europa versteht. Dieser sieht in diesem Prozess eine „Stärkung des Reiches“: „Verbreitung der Kultur/Religion – Gründung von Kolonien – Stärkung des Reiches – Ausbau des Handels.“ Diese Argumentation beinhaltet eindeutig eine Perspektive, die auf nationale Vorteile fokussiert, beinhaltet jedoch andere Prämissen als die vier anderen, die primär auf Wettbewerbsvorteile für Deutschland durch den gegenwärtigen Prozess der ökonomischen Globalisierung abzielen.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >