Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Sozialwissenschaften arrow Doing Grassroots
< Zurück   INHALT   Weiter >

12.1.5 Adressier- und Steuerbarkeit

Wie gezeigt wurde, soll die Ausdifferenzierung der Allianzmitglieder in care giver beziehungsweise home visitors sowie in das Steuerungskomitee der Koordinierung und Effektivitätssteigerung der gemeindebasierten Hilfsbemühungen dienen. Dem Steuerungskomitee kommt allerdings neben der Abstimmung der Aktivitäten der einzelnen Gemeindegruppen noch eine weitere Funktion zu. Um diese Funktion zu erörtern, ist es interessant zu betrachten, wie sich diese steering committees zusammensetzen. Auf die Frage nach der Zusammensetzung des Komitees antwortet eines der Mitglieder:

Aston [CSA]: […] apart from being leaders in this committee, some of the people that are found in the steering committee hold position back where they come from, that is in the village. Others could be the secretary of the village, that is assisting the headman, which is quite a very heavy responsibility of taking care of everybody registered in the village, and they interact with the chief, in the chiefdom. Others are group leaders in clubs, like in our case, she's not only a vice-chairperson, but she is also a group leader in women's club ‒ ah, the other lady that was there, others are what we call, the traditional birth attendants, they are leaders, they are not only leaders in the committee, in short I am saying they are holding certain position of responsibilities, where they come from (GD / Sim / 15).

Wie aus der Aussage hervorgeht, bekleiden die Mitglieder der Steuerungskomitees zugleich leitende Positionen in anderen lokalen Gemeindestrukturen und Gruppen. Die Allianzen und ihre Komitees können daher als Netzwerke von Personen angesehen werden, die ihrerseits andere staatliche und nichtstaatliche Strukturen in den Gemeinden vertreten.

Diese Vernetzung verschiedener Repräsentanten kann hier einen Hinweis für die weitere Funktion der Steuerungskomitees geben. Hierfür lohnt insbesondere der Blick auf das Zustandekommen dieser Steuerungsgruppe. Der folgende Auszug aus einer Gruppendiskussion gibt Aufschluss darüber:

I: So how did this [steering committee] come into place?

Aston [CSA]: Ahm, there is name that has been mentioned to you, ah, the name is

Erica Zamundi, the same lady member of staff came and enlightened the community how the community should work with Global Child Aid. And for it to have a smooth running was that there should be this structure that is supposed to be called the Community Support Alliance, which is a stakeholders structure. (I.: Yes). Now, when stakeholders structure is put there, is not everybody be seen to lead and no direct give guidelines, therefore there was the need, she said, to formulate a Community Support Alliance committee, as a steering committee. And she put it quite clearly that it should be headed by a chairperson, vice-chairperson, the secretary, the vice-secretary, the treasurer and committee members. So that they would actually be acting on behalf of the stakeholders in the community, so that these are the people that should interact with the members of staff, who should interact with the community development worker, here, and who should be able from time to time to call upon people to explain things that the way they should be, the [unverständlich], and also to facilitate when visitors came in, they should be there to facilitate in such meetings (GD / Sim / 13 f.).

Das Komitee wurde demnach von einer Mitarbeiterin der NGO angeregt, als Steuerung der Allianzen zu fungieren. Die Mitglieder des steering committee sollten Astons Aussage zufolge darüber hinaus in der Lage sein, mit den NGOMitarbeitenden zu interagieren, die Menschen aus den Gemeinden zusammenzurufen, um ihnen etwas zu erklären, und Gäste zu empfangen. Auf die Frage nach den Personen, die in diesem Komitee sitzen, werden die Funktion und die Fähigkeit der Komiteemitglieder weiter konkretisiert:

I: And what kind of people are in this steering committee? Like in terms of the, when you look at the community.

Aston [CSA]: There are women, there are men, there are church leaders, there are other group leaders, there are people who have at least gone to school to be able to read and write. There are people that should be able to write reports. (I.: Yes.) There are people that should be able to represent the office, or to link up with the office, in an understanding manner (GD / Sim / 14).

Die Mitglieder sind folglich Repräsentanten unterschiedlicher Gruppen und dabei in Führungspositionen. Sie sollten fähig sein, "zu lesen und zu schreiben", genauer noch "Berichte zu schreiben". Sie sollten dazu in der Lage sein, die NGO zu "repräsentieren" beziehungsweise sich in einer "verständnisvollen Weise" mit der NGO in Verbindung zu setzen. Die Mitglieder des Führungskomitees können somit als ›Entwicklungsmakler‹ angesehen werden. Aufgrund ihrer Rolle müssen sie jedoch dazu fähig sein, sich mit der NGO zu verständigen, um zwischen der NGO und den Gemeindegruppen und Gemeinden zu vermitteln und gleichzeitig in bestimmten Positionen vertreten sein, um als legitime Repräsentanten der Gemeinde gegenüber der NGO zu fungieren. Die Gemeindeallianzen oder genauer ihre Steuerungskomitees dienen der NGO als Ansprechpersonen und Adressaten für die Zusammenarbeit. Dem Komitee kommt also nicht allein eine Koordinierungsfunktion der verschiedenen Gemeindeaktivitäten für Waisen und vulnerable Kinder zu. Sie haben ferner eine Mittlerfunktion zwischen den Gemeindemitgliedern und der NGO, was auch pragmatische Gründe hat, wie Natasha, eine Mitarbeiterin der NGO, in einem Interview zum Ausdruck bringt:

Natasha: Because you have to have a ‒ even if you say: I'm meeting a community, but who's a community? Ja. So like for us, the partners, these partners, these CBOs, are sort of a community, you know. (I: Ja). Ja, because they are part of the community, they know the needs of the community, ja, so that you don't ‒ you have to have the name, even if I'm saying I'm meeting Nolinga community, at least you should have someone you're meeting, who within Nolinga community (I / NF / 8 f.).

Es ist der NGO nicht möglich, direkt mit der community zu arbeiten. Die Mitglieder der Steuerungskomitees der Allianzen werden somit zum Adressat der Zusammenarbeit und bilden dabei die legitime Repräsentation für die community, da sie selbst Teil dieser sind und, der Mitarbeiterin der NGO zufolge, über die Bedürfnisse der community Bescheid wissen. Die Legitimität speist sich hierbei aus der Wahl der Komiteemitglieder durch die Allianzmitglieder. Die Entwick-lung eines gemeinsamen Aktionsplans kann in diesem Sinne als eine Vermittlung der Arbeitslogik von Arbeitsschritten und der Arbeitsteilung der NGO an die Gemeindegruppe gesehen werden. Gleichzeitig wird die Gesamthilfe an die Gemeinden durch die gemeinsame Abstimmung eines Arbeitsplanes gesteuert.

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften