Fremdunterbringung durch die Jugendwohlfahrt

Jahr 2014

INHALT

Einleitung Problemstellung Zielsetzung Aufbau der Arbeit Arbeitsweisen der Jugendwohlfahrt in Tirol Gesetzliche Grundlagen Allgemeine Aufgaben Hilfen zur Erziehung Unterstützung der Erziehung Volle Erziehung Kontaktherstellung mit Klient/innen Situationserhebung und weitere Vorgehensweise Kindeswohlgefährdung Möglichkeiten der Jugendwohlfahrt Entscheidung für Interventionen Volle Erziehung Geplante Unterbringung Krisenunterbringung bei Gefahr in Verzug Mögliche Einrichtungen zur Fremdunterbringung in Tirol Pflegeeltern Mögliche Auswirkungen einer Fremdunterbringung Bindungstheorie Bindung Entstehung einer Bindung Bindungsstile Sichere Bindung Unsicher-vermeidende Bindung Unsicher-ambivalente Bindung Unsicher-desorientierte / unsicher-desorganisierte Bindung Auswirkungen der Bindungsstile auf das weitere Leben Bindungstheorie und Fremdunterbringung Mögliche Auswirkungen einer Fremdunterbringung auf die Bindung zur Herkunftsfamilie Mögliche Auswirkungen einer Fremdunterbringung auf die Persönlichkeit der Minderjährigen Empirische Untersuchung Forschungsfrage Forschungsmethodik Qualitatives Verfahren Forschungsaufbau Qualitative Erhebung Problemzentriertes Leitfadeninterview mit Expert/innen Stichprobenauswahl Ablauf des Auswahlverfahrens Durchführung der Interviews Aufbereitungsverfahren Auswertungsverfahren Zusammenfassung und induktive Kategorienbildung Explikation (Kontextanalyse) Strukturierung Ergebnisse der qualitativen Forschung Gesamtüberblick Einzelfalldarstellung Interview 1 Interview 2 Interview 3 Interview 4 Interview 5 Auswertung Prozess der Fremdunterbringung Situation während der Fremdunterbringung Situation nach der Fremdunterbringung Bewertung aus der Retrospektive Anregungen und Ergänzungen Ergebnisse Resümee und Fazit Literaturverzeichnis
 
Weiter >