< Zurück   INHALT   Weiter >

Literaturverzeichnis

ACHILLES, O. & I. TEGTMEIER (1993): Die verhinderte Konversion. Bundeswehr und Rüstungsindustrie auf neuen Wegen – am Beispiel einer Region. Kassel (Jenior & Pressler).

ARING, J. (2006): Der Entstehungsprozess der neuen Leitbilder der Raumentwicklung. In: Informationen zur Raumentwicklung 11/12 2006: 613-620.

AUSTERMANN, C. (2011): Brachflächenreaktivierung als Instrument der Stadterhaltung und nachhaltiger Innenentwicklung. Göttingen (V & R Unipress).

BALD, D. (2005): Die Bundeswehr. Eine kritische Geschichte 1955-2005. München (C.H. Beck).

BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) (2013): Bewältigung struktureller Leerstandsprobleme aufgrund militärischer Konversion. Internet: bbsr.bund.de/ cln_032/nn_340582/sid_881DCA5334B2B2D25572B581AA69D2EE/BBSR/DE/FP/ExWoSt/Studie n/2012/Konversion/01 Start.html? nnn=true (Zugriff: 30.05.2013).

BERNT, M. & H. LIEBMANN (2012): Governance im Peripherisierungskontext Handlungsansätze der Stadtpolitik. In: disP – The Planning Review 48 (2): 34-43.

BEUTLER, K., C. JACOBY & H. SCHULZ (2011): Arbeitshilfe nachhaltiges Konversionsflächenmanagement – entwickelt am Beispiel der der Militärflächenkonversion in Schleswig-Holstein. Neubiberg (Universität der Bundeswehr).

BIEHLER, H., G. RICHTER & D. STRÄTER (1990): Regionale Konversionsforschung – Bestandsaufnahme und Handlungsorientierung. In: KÖLLNER, L. & B. HUCK (Hrsg.): Abrüstung und Konversion. Politische Voraussetzungen und wirtschaftliche Folgen für die Bundesrepublik: 434-490. Frankfurt (Campus).

BIMA (BUNDESANSTALT FÜR IMMOBILIENAUFGABEN) (2007): Beispiele erfolgreicher Konversionsfälle (ehemalige Bundeswehrliegenschaften). Internet: bundeswehr.de/resource/resour ce/MzEzNTM4MmUzMzMyMmUzMTM1MzMyZTM2MzEzMDMwMzAzMDMwMzAzMDY3N mU3Mzc0NzM2YzdhMzAyMDIwMjAyMDIw/Beispiele%20erforlgreicher%20Konversionsf%C3% A4lle.pdf (Zugriff: 30.05.2013).

BIMA (BUNDESANSTALT FÜR IMMOBILIENAUFGABEN) (2012a): Merkblatt zur Konversion. Hilfestellungen, Förderungen und Verwertungsmodelle des Bundes. Internet: bundes immobilien.de/6437197/Merkblatt_Konversion.pdf (Zugriff: 30.10.2012).

BIMA (BUNDESANSTALT FÜR IMMOBILIENAUFGABEN) (2012b): Konversion und mehr. Chancen für Investitionen. Wohn- und Gewerbeimmobilien im schönen Baden-Württemberg. Internet: bundesimmobilien.de/6134449/konversion_rhein_neckar.pdf (Zugriff: 11.05. 2013).

BIMA (BUNDESANSTALT FÜR IMMOBILIENAUFGABEN) (2012c): Eröffnung der Konversionskonferenz. Rede von Dr. Jürgen Gehb, Vorstandssprecher der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Internet: konversionskonferenz.bundesimmobilien.de/157318/Eroeffnungsrede_ Konversionskonferenz.pdf (Zugriff: 30.05.2013).

BIMA (BUNDESANSTALT FÜR IMMOBILIENAUFGABEN) (2013): Exposé zur Schill-Kaserne Lütjenburg. Internet: images.immonet.de/72/16/60/259721660.pdf (Zugriff: 26.09.2013).

BMF (BUNDESMINISTERIUM DER FINANZEN) (2013): Bundeshaushalt 2013. Internet: bundeshaushalt-info.de/startseite/#/2013/soll/ausgaben/einzelplan.html (Zugriff: 10.06.2013).

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (1970): Weißbuch 1970. Bonn.

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (1985): Weißbuch 1985. Zur Lage und Entwick-

lung der Bundeswehr. Bonn.

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (1994): Weißbuch 1994. Bonn.

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (2004): Die Stationierung der Bundeswehr in Deutschland. Berlin.

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (2011): Die Stationierung der Bundeswehr in Deutschland, Oktober 2011. Berlin.

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (2013a): Die Neuausrichtung der Bundeswehr. 2. Auflage März 2013. Berlin.

BMVG (BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG) (2013b): Verteidigungshaushalt 2013. Internet: bmvg.de/portal/a/bmvg/!ut/p/c4/Nck9DoAgDEDhs3gBSkxc3LyFupCiDTb8aKDg9WUx L9_0YIdewsYOhe-EAVbYDp7tq2xsTkVOXIQy16gaZSE-2dXkyoW1C2JGrSd 1UjbopVIIZP4Fj1GD5nD8bI!/ (Zugriff: 03.05.2013).

BOGNER, A. & W. MENZ (2005): Das theoriegenerierende Experteninterview. Erkenntnisinteresse, Wissensformen, Interaktion. In: BOGNER, A., B. LITTIG & W. MENZ (Hrsg.): Das Experteninterview. Theorie, Methode, Anwendung. Wiesbaden (VS-Verlag).

BRAUNE, P. (2013): Eine Konversionsmanagerin für Lütjenburg. In: Kieler Nachrichten, 16.01.2013. Internet: kn-online.de/Lokales/Ploen/Eine-Konversionsmanagerin-fuer -Luetjenburg (Zugriff: 07.06.2013).

BRENNER, N. (2004): New State Spaces: Urban Governance and the Rescaling of Statehood. Oxford (University Press).

BRENNER, N., J. PECK & N. THEODORE (2010): After Neoliberalization? In: Globalizations 7 (3): 327345.

BRÖMMELHÖRSTER, J. (1994): Ökonomie der Konversion. Wirkungen, Barrieren und Erfordernisse für die Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt/Main (Campus).

BRUCKER, A. (1980): Die Raumwirksamkeit militärischer Einrichtungen als Gegenstand des Geographieunterrichts. In: Praxis Geographie 10 (1): 2-4.

BT-DRUCKSACHE 17/12050 vom 29.01.2013: Unterrichtung durch den Wehrbeauftragten, Jahresbericht 2012 (54. Bericht).

CARSTENS, P. (2011): Standortschließungen. Die Grausamkeiten zuletzt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.10.2011. Internet: faz.net/aktuell/politik/inland/standort schliessungen-diegrausamkeiten-zuletzt-11508231.html (Zugriff: 03.05.2013).

CLARKE, N. (2012): Urban Policy Mobility, Anti-Politics, and Histories of the Transnational Municipal Movement. In: Progress in Human Geography 36 (1): 25-43.

COOK, I. R. (2008): Mobilising Urban Policies: The Policy Transfer of US Business Improvement Districts to England and Wales. In: Urban Studies 45 (4): 773-795.

COOK, I. R. & K. WARD (2010): Conferences, Informal Infrastructures and Mobile Policies: The Case of Business Improvement Districts in Sweden. In: Imagining Urban Futures Working Paper 10: 1-25.

DANIELZYK, R., P. DESSAU, E. HOCHMUTH & W. MÜLLER (1998): Standortkonversion in niedersächsischen Regionen. In: CARMONA-SCHNEIDER, J., P. KLECKER & M. SCHIRM (Hrsg.): Konversion – Chance für eine eigenständige Regionalentwicklung? Materialien zur Angewandten Geographie 34: 17-33. Bonn (DVAG).

DOLOWITZ, D. &. D. MARSH (1996): Who Learns What From Whom: a Review of the Policy Transfer Literature. In: Political Studies XLIV: 343-357.

DOLOWITZ, D. & D. MARSH (2000): Learning from Abroad: The Role of Policy Transfer in Contemporary Policy-Making. In: Governance 13: 5–24.

ENTWICKLUNGSAGENTUR RHEINLAND-PFALZ (2011): Zivile und militärische Konversion in Rheinland-Pfalz. Arbeitshilfe für den Umgang mit Konversionsfällen. Kaiserslautern.

FISCHER, K. (2011): Bundeswehr. Erbe mit Schrecken. In: Wirtschaftswoche, 24.10.2011. Internet: wiwo.de/politik/deutschland/bundeswehr-erbe-mit-schrecken/5761798.html (Zugriff: 03.05.2013).

FLICK, U., E. VON KARDORFF & I. STEINKE (2000): Was ist qualitative Forschung? Einleitung und Überblick. In: U. FLICK, E. VON KARDORFF & I. STEINKE (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch: 13-29. Reinbeck (Rowohlt).

FÖRDERDATENBANK (2013): EU-Förderung. Internet: foerderdatenbank.de/Foerder- DB/Navigation/Foerderwissen/eu-foerderung,did=230958.html (Zugriff: 10.05.2013).

FRANCK, K. (2010): Militärische Konversion im ländlichen Raum. Eine Fallstudie zur Planungskultur im nördlichen Schleswig-Holstein. Dissertation. Universität Rostock.

FURCH, D. (2012): Marktwirtschaften unter dem Druck globalisierter Finanzmärkte. Finanzsysteme und Corporate-Governance-Strukturen in Deutschland und Italien. Berlin (Springer).

GEMEINDE HOHENTENGEN (2013a): Eigene Schutztruppe – Hohentengen ist Bundeswehrstandort. Internet: hohentengen-online.de/html/fliegerhorst.html (Zugriff: 13.05. 2013).

GEMEINDE HOHENTENGEN (2013b): Rückblende in die Geschichte. Internet: hohentengen-online.de/html/geschichte.html (Zugriff: 13.05.2013).

GLÄSER, J. & G. LAUDEL (2009): Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse. 3. Auflage. Wiesbaden (VS-Verlag).

GOLIBRZUCH, M. (1993): Standortkonversion in den alten Bundesländern. In: BUßMANN, W. (Hrsg.): Konversion. Neue Chancen für Militärstandorte und Rüstungsgebiete: 16-50. Karlsruhe (Müller).

GONZALEZ, S. (2010): Bilbao and Barcelona 'in Motion'. How Urban Regeneration 'Models' Travel and Mutate in the Global Flows of Policy Tourism. In: Urban Studies 48 (7): 1392-1418.

GRAVE, R. (1995a): Stadtentwicklung und Konversion. Eine Untersuchung am Fallbeispiel Flensburg. In: Beiträge der Universität Oldenburg zur Stadt- und Regionalplanung 10. Universität Oldenburg.

GRAVE, R. (1995b): Konversionsstrategien ausgewählter Bundesländer. In: Materialien 1, FORUM Oldenburg.

GRUNDMANN, M. (1998): Truppenabbau, Konversion und Möglichkeiten eigenständiger Regionalentwicklung in Deutschland. In: CARMONA-SCHNEIDER, J., P. KLECKER & M. SCHIRM (Hrsg.): Konversion – Chance für eine eigenständige Regionalentwicklung? Materialien zur Angewandten Geographie 34: 49-63. Bonn (DVAG).

GRUNDMANN, M. & M. MATTHIES (1992): Rüstungsminderung und Konversion in SchleswigHolstein. In: HARTWIG, J. (Hrsg.): Rüstungskonversionspolitik. Ein Länderbericht: 265-283. Bremen (Steintor).

HANDELSBLATT (2013): Wahlkampf: Merkel kündigt Wahlgeschenke in Milliardenhöhe an. In: Handelsblatt, 31.05.2013. Internet: handelsblatt.com/politik/deutschland/wahlkampf-merkel- kuendigt-wahlgeschenke-in-milliardenhoehe-an/8279484.html (Zugriff: 07.06.2013).

HARVEY, D. (1989): From Mangerialism to Entrepreneurialism: The Transformation in Urban Governance in Late Capitalism. In: Geografiska Annaler B 71 (1): 3-17.

HARVEY, D. (2004): Spaces of Neoliberalization: Towards a Theory of Uneven Geographical Development. Hettner-Lecture 2004. Stuttgart (Steiner).

HEEG, S. & M. ROSOL (2007): Neoliberale Stadtpolitik im globalen Kontext. Ein Überblick. In:

PROKLA Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft 149 (4): 491-509.

HENCKEL, D., K. VON KUCZKOWSKI, P. LAU, E. PAHL-WEBER & F. STELLMACHER (2010): Planen -

Bauen Umwelt: Ein Handbuch. Wiesbaden (VS-Verlag).

HERFORTH, S. (2012): Heute wird die Truppenfahne eingeholt. I. Bataillon Luftwaffenausbildungsregiment und Standort werden aufgelöst. In: Schwäbische Zeitung, 22.05.2012. Internet: schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/mengen/stadtnachrichten-mengen

_artikel,-Heute-wird-die-Truppenfahne-eingeholt-_arid,5257579.html (Zugriff: 13.05.2013).

HILLER, J. (2001): Konversion und Stadtentwicklung. Chancen und Probleme für die Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz. In: Informationen zur Raumentwicklung 9/10: 609-618.

HMWVL (HESSISCHES MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, VERKEHR UND LANDESENTWICKLUNG)

(2007): Konversion als Chance. Dokumentation Hessischer Konversionskongress 2007. Wiesbaden.

HOLM, A. (2011): Neuordnungen des Städtischen. Ungleiche Entwicklung des Raumes als Ausdruck und Folge von Krisendynamiken. In: DEMIROVIC, A., J. DÜCK, F. BECKER & P. BADER (Hrsg.): VielfachKrise im Finanzdominierten Kapitalismus: 197–208. Hamburg (VSA).

HOPPE, T. (2011): Der ländliche Raum im 21. Jahrhundert Neubewertung einer unterschätzten Raumkategorie: Ein methodischer und regionaler Beitrag zur Kulturlandschaftsforschung und Raumplanung am Beispiel Schleswig-Holstein. Dissertation. Norderstedt (Books on Demand).

JÜTTNER, J., B. SCHULZ & O. TRENKAMP (2011): Bundeswehr-Streichliste. Angst vor der Geisterstadt. In: Der Spiegel, 26.11.2011. Internet: spiegel.de/politik/deutschland/bund eswehrstreichliste-angst-vor-der-geisterstadt-a-794193.html (Zugriff: 03.05.2013).

JURCZEK, P. (1977): Militär und Umwelt. Probleme militärischer Raumnutzung. In: Militärpolitik Dokumentation 6: 1-50. Stuttgart.

KLÜVER, H. (1987): Bundeswehrstandorte im ländlichen Raum. Wirtschaftsgeographische Auswirkungen der Garnisonen Diepholz und Stadtallendorf. In: Marburger Geographische Schriften 107. Marburg (Marburger Geographische Gesellschaft).

KNAB, V. (2013): Verhandlungen mit Investor dauern an. Kommunen hoffen auf Entgegenkommen vom Land beim Flächenverbrauch. In: Schwäbische Zeitung, 07.03.2013. Internet: schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/mengen/stadtnachrichten-mengen

_artikel,-Verhandlungen-mit-Investor-dauern-an-_arid,5403530.html (Zugriff: 20.05.2013).

KOHLER, A. (1980): Geographische Aspekte der Landesverteidigung. In: Praxis Geographie 10 (1): 5-11.

KORGE, J. (2012): Bundeswehrreform: Kaserne in Lütjenburg macht zu. In: Der Spiegel, 08.08.2012. Internet: spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehrreform-kaserne-in-luetjenburg-macht- zu-a-846360.html (Zugriff: 13.05.2013).

KUCKARTZ, U. (2009): Computergestützte Analyse qualitativer Daten. In: BUBER, R. & H. HOLZMÜLLER (Hrsg.): Qualitative Marktforschung. Konzepte – Methoden – Analysen. 2. Auflage: 713730. Gabler (Wiesbaden).

KUCKARTZ, U. (2010): Einführung in die computergestützte Analyse qualitativer Daten. 3. Auflage. Wiesbaden (VS-Verlag).

KÜHNE, O. (2012): Räumliche Planung und Umwelt – ein Vergleich zwischen Deutschland und Polen. In: STÖBER, G. (Hrsg.): Zwischen Ökonomie und Ökologie? Raumstruktureller Wandel, Raumplanung und Nutzungskonflikte in Deutschland und Polen. Eckert. Die Schriftenreihe 130: 43-66. Göttingen (V&R unipress).

LT-DRUCKSACHE 14/7073 vom 18.10.2010: Perspektiven für Bundeswehrstandorte in BadenWürttemberg vor dem Hintergrund der geplanten Bundeswehrreform.

LT-DRUCKSACHE 15/1834 vom 13.06.2012: Stellungnahme des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Auswirkungen der Bundeswehrreform auf den ländlichen Raum.

LT-DRUCKSACHE 15/1962 vom 26.06.2012: Große Anfrage der Fraktion der CDU. Konversion in Baden-Württemberg.

LT-DRUCKSACHE 15/2247 vom 20.08.2012: Mitteilung der Landesregierung. Bericht der Landesregierung zu einem Beschluss des Landtags; hier: Die Konversion gestalten – Planungen des Bundes.

LOBECK, M., A. PÄTZ & C.-C. WIEGANDT (1993): Konversion, Flächennutzung und Raumordnung. In: Materialien zur Raumentwicklung 59. Bonn (Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung).

MACKINNON, D. & A. CUMBERS (2007): Introduction to Economic Geography: Globalization, Uneven Development and Place. Upper Saddle River (Prentice Hall).

MCCANN, E. (2011a): Urban Policy Mobilities and Global Circuits of Knowledge: Toward a Research Agenda. In: Annals of the Association of American Geographers 101 (1): 107-130.

MCCANN, E. (2011b): Points of Reference. Knowledge of Elsewhere in the Politics of Urban Drug Policy. In: MCCANN, E. & K. WARD (Hrsg.): Mobile Urbanism: 97-121. Minneapolis (University of Minnesota Press).

MCCANN, E. & K. WARD (2011): Urban Assemblages. Territories, Relations, Practices, and Power. In: MCCANN, E. & K. WARD (Hrsg.): Mobile Urbanism: XIII-XXXV. Minneapolis (University of Minnesota Press).

MEUSER, M. & U. NAGEL (2005): ExpertInneninterviews – vielfach erprobt, wenig bedacht. Ein Beitrag zur qualitativen Methodendiskussion. In: BOGNER, A., B. LITTIG & W. MENZ (Hrsg.): Das Experteninterview. Theorie, Methode, Anwendung. Wiesbaden (VS-Verlag).

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2011): Rede von Herrn Minister Alexander Bonde anlässlich der Auftaktveranstaltung „Konversion in Baden-Württemberg“ am 10.12.2011 in Stuttgart. Internet: mlr.baden- wuerttemberg.de/mlr/allgemein/Ministerrede%20Auftaktveranstaltung.pdf (Zugriff: 04.06.2013).

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2012a): Handlungsleitfaden für die Erstellung von Kommunalen KonversionsEntwicklungsKonzepten (KEK). Stuttgart.

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2012b): Pressemitteilung 132/2012. Bundeswehrreform in Baden-Württemberg / Studie über Auswirkungen der Bundeswehrreform liegt nun vor. Internet: mlr.baden- wuerttemberg.de/Bundeswehrreform_in_Baden_Wuerttemberg_Studie_ueber_die_Auswirkungen_ der_Bundeswehrreform_liegt_nun_vor/110791.html (Zugriff: 24.05.2013).

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2012c): Pressemitteillung 219/2012. Dritte landesweite Konversionstagung in Stuttgart: Startschuss für Entwicklung von Zukunftsperspektiven in den besonders hart betroffenen Gemeinden des Ländlichen Raums. Internet: mlr.baden-wuerttemberg .de/Dritte_landesweite_Konversionsta

gung_in_Stuttgart_Startschuss_fuer_Entwicklung_von_Zukunftsperspektiven_in_den_besonders_hart

_betroffenen_Gemeinden_des_Laendlichen_Raums/114671.html (Zugriff: 30.05.2013).

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2013a): Der Standort Hohentengen. Internet: mlr.baden-wuerttemberg.de/Hohen tengen/106375.html (Zugriff: 13.05.2013).

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2013b): Konversion – gefragt sind Konzepte. Internet: mlr.baden-wuerttemberg.de/ Konversion_gefragt_sind_Konzepte/106351.html (Zugriff: 30.05.2013).

MLR (MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ BADEN-WÜRTTEMBERG)

(2013c): Pressemitteilung 86/2013. Bonde fordert Schäuble zur verbilligten Abgabe von Bundeswehrgrundstücken an Kommunen auf. Internet: mlr.baden-wuerttemberg.de/Bonde

_fordert_Schaeuble_zur_verbilligten_Abgabe_von_Bundeswehrgrundstuecken_an_Kommunen_auf/1 21871.html (Zugriff: 07.06.2013).

MÜLLER, W. & D. STRÄTER (2008): Raumplanung und regionale Förderpolitik – Gleichwertige Lebensbedingungen im Wandel von Raumkonzeptionen und Leitbildern. In: KRUMBEIN, W., H.-D. VON FRIELING, U. KRÖCHER & D. STRÄTER (Hrsg.): Kritische Regionalwissenschaft. Gesellschaft, Politik, Raum: 248-278. Münster (Westfälisches Dampfboot).

MWMEV (MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND, ENERGIE UND VERKEHR DES LAN-

DES NORDRHEIN-WESTFALEN) (2000): Zehn Jahre Truppenabzug und Konversion in NordrheinWestfalen. Konversionsbericht Band IV.

MWWV (MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, WIRTSCHAFT UND VERKEHR DES LANDES SCHLESWIG-

HOLSTEIN) (2010): Konversion richtig anpacken. Informationen für Entscheidungsträger. Internet: schleswig-holstein.de/MWAVT/DE/Service/Broschueren/Wirtschaft/40konversionAnpa cken blob=publicationFile.pdf (Zugriff: 30.05.2013).

MWWV (MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, WIRTSCHAFT UND VERKEHR DES LANDES SCHLESWIG-

HOLSTEIN) (2011a): Medien-Information. Best-Practice-Beispiele Konversion. Internet: schleswig-holstein.de/MWAVT/DE/Wirtschaft/Konversion/downloads/Konversion_Best Practise blob=publicationFile.pdf (Zugriff: 29.05.2013).

MWWV (MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, WIRTSCHAFT UND VERKEHR DES LANDES SCHLESWIG-

HOLSTEIN) (2011b): Abschlusstagung zum Forschungsprojekt. Konversionsflächenmanagement zur nachhaltigen Wiedernutzung militärischer Liegenschaften (REFINA-KoM). Internet: schleswig-holstein.de/MWAVT/DE/Wirtschaft/Konversion/downloads/FlyerAbschluss tagungREFINA blob=publicationFile.pdf (Zugriff: 29.05.2013).

MWWV (MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, WIRTSCHAFT UND VERKEHR DES LANDES SCHLESWIG-

HOLSTEIN) (2011c): Aktionsplan der schleswig-holsteinischen Landesregierung zur Unterstützung der vom Stationierungskonzept betroffenen Standorte –Aktionsplan Konversion Schleswig-Holstein. Internet: schleswig-holstein.de/MWAVT/DE/Wirtschaft/Konversion/downloads/Aktions programm blob=publicationFile.pdf (Zugriff: 30.05.2013).

NÄGLER, F. (2007, Hrsg.): Die Bundeswehr 1955 bis 2005. Rückblenden – Einsichten Perspektiven. München (Oldenbourg).

NASSAUER, O. (1992): Verteidigungsplanung für das geeinte Deutschland. In: HARTWIG, J. (Hrsg.): Rüstungskonversionspolitik. Ein Länderbericht: 30-52. Bremen (Steintor).

OTTMER, H.-M. (1995): Die Entwicklung deutscher Sicherheitspolitik und die Geschichte der Bundeswehr. Berlin (Mittler).

PECK, J. (2011): Geographies of policy: From transfer-diffusion to mobility-mutation. In: Progress in Human Geography 35 (6): 773-797.

PECK, J. & N. THEODORE (2010): Mobilizing Policy: Models, methods and mutations. In: Geoforum

41: 169-174.

PEET, R. (2007): Geography of Power. Making Global Economic Policy. London (Zed Books).

PFADENHAUER, M. (2009): Das Experteninterview. Ein Gespräch auf gleicher Augenhöhe. In: BUBER, R. & H. HOLZMÜLLER (Hrsg.): Qualitative Marktforschung. Konzepte – Methoden – Analysen.

2. Auflage: 449-461. Wiesbaden (Gabler).

PRINCE, R. (2012): Policy transfer, consultants and the geographies of governance. In: Progress in Human Geography 36 (2): 188-203.

PROGNOS (2012): Räumliche Wirkungsanalyse im Rahmen des Bundeswehrabzugs an fünf Standorten. Kurzstudie der Prognos zur Abgrenzung von Konversionsräumen im ländlichen Raum im Auftrag des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Internet: mlr.baden-wuerttemberg.de/mlr/Presse/Kurzfassung%20Prognos%20Wirkungsanalyse

%20%282%29.pdf (Zugriff: 30.05.2013).

RAUMORDNUNGSGESETZ (2009): Neufassung vom 22. Dezember 2008. Internet: gesetzeim-internet.de/rog_2008/index.html (Zugriff: 15.04.2013).

RICHTER, G. (2006): Ökonomisierung der Bundeswehr. In: GAREIS, S. & P. KLEIN (Hrsg.): Handbuch Militär und Sozialwissenschaft. 2. Auflage. Wiesbaden (VS-Verlag).

ROBINSON, J. (2011a): The Spaces of Circulating Knowledge. City Strategies and Global Urban Governmentality. In: MCCANN, E. & K. WARD (Hrsg.): Mobile Urbanism: 15-40. Minneapolis (University of Minnesota Press).

ROBINSON, J. (2011b): 2010 Urban Geography Plenary Lecture – The Travels of Urban Neoliberalism: Taking Stock of the Internationalization of Urban Theory. In: Urban Geography 32 (8): 10871109.

SACHS, K. (2004): Konversionsflächen als Wohnflächenpotenziale. Das Beispiel Halle (Saale). In:

Berichte zur deutschen Landeskunde 78 (1): 73-95.

SCHIPPER, S. (2009): Unternehmerische Stadtentwicklung zwischen interkommunalem Wettbewerb und lokaler Regulation: Untersucht am Beispiel der Stadt Münster. In: ACME 9 (2): 138-163.

SCHMIDT, W. (2001): „Eine Garnison wäre eine feine Sache.“ Die Bundeswehr als Standortfaktor 1955 bis 1975. In: SCHLEMMER, T. & H. WOLLER (Hrsg.): Die Erschließung des Landes 1949 bis 1973. Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte, Band 52: 357-442. München (Oldenburg).

SIMON, T. (2007): Konversionsprojekte in Rheinland-Pfalz. Versuch einer Bewertung. In: GOPPEL, K.

& G. TROEGER-WEIß (Hrsg.): Schriften zur Raumordnung und Landesplanung 26. Universität Augsburg – Technische Universität Kaiserslautern.

SINZ, M. (2006): Die neuen Leitbilder der Raumentwicklung – Anmerkungen zu einem politischen Diskurs. In: Informationen zur Raumentwicklung 11/12 2006: 605-612.

SPERLING, D. & E. FISCHER (1992): Konversion als Regionalpolitik. In: HARTWIG, J. (Hrsg.): Rüstungskonversionspolitik. Ein Länderbericht: 67-78. Bremen (Steintor).

SPIEGEL ONLINE (2011): Standort-Kahlschlag alarmiert Deutschlands Provinzen. Internet: spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-standort-kahlschlag-alarmiert-deutsch landsprovinzen-a-794148.html (Zugriff: 03.05.2013).

STADT LÜTJENBURG (2011): Lütjenburg. Garnisonsstadt mit Herz. Internet: stadtluetjenburg.de/_file/757 (Zugriff: 04.06.2013).

STADT LÜTJENBURG (2012a): Ist-Zustand der Schill-Kaserne. Internet: stadtluetjenburg.de/_file/899 (Zugriff: 04.06.2013).

STADT LÜTJENBURG (2012b): Ideen und Perspektiven für eine zivile Nachnutzung der Schillkaserne und des Soldatenheimes. Internet: stadt-luetjenburg.de/_file/902 (Zugriff: 04.06.2013).

STADT LÜTJENBURG (2012c): Informationen zum Standort. Internet: stadtluetjenburg.de/_file/1036 (Zugriff: 04.06.2013).

STADT LÜTJENBURG (2012d): Ideenwerkstatt zum Standort Lütjenburg. 21.04.2012. Internet: stadt-luetjenburg.de/_file/908 (Zugriff: 04.06.2013).

STADT LÜTJENBURG (2013a): Sonderausschuss „Standort Lütjenburg“. 9. Sitzung. 09.04.2013. Internet: stadt-luetjenburg.de/_file/1040 (Zugriff: 07.06.2013).

STADT LÜTJENBURG (2013b): Stadtvertretung Lütjenburg. 30. Sitzung, 17.04.2013. Internet: stadt-luetjenburg.de/_file/1044 (Zugriff: 07.06.2013).

STADT MENGEN (2012): Projektskizze „Aus- und Weiterbildungszentrum Verkehr/Logistik MengenHohentengen. Übersicht der Ergebnisse einer Vorabstudie. Internet: mengen.de/ wDeutsch/wirtschaft/img/Projektskizze_Mengen_Hohentengen_Stand_18072012.pdf (Zugriff: 26.05.2013).

STADT MENGEN (2013a): Stadt Mengen – dynamischer und innovativer Wirtschaftsstandort. Internet: mengen.de/wDeutsch/wirtschaft/standort/Stadt-Mengen-Wirtschaftsstand ort.pdf (Zugriff: 13.05.2013).

STADT MENGEN (2013b): Luftbild der Kaserne. Internet: mengen.de/wDeutsch/wirt schaft/img/Luftbild_Kaserne_1.jpg (Zugriff: 13.05.2013).

STEINEBACH, G. (1997): Konversion – Stadtplanung auf Militärflächen. Forschungsvorhaben des experimentellen Wohnungs- und Städtebaus. Endbericht. Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. Bonn.

TAGESSCHAU (2011): Geplante Standortschließungen der Bundeswehr. Internet: tages schau.de/multimedia/bilder/bundeswehr558_v-grossfrei16x9.jpg (Zugriff: 10.05.2013).

UZULIS, A. (2005): Die Bundeswehr. Eine politische Geschichte von 1955 bis heute. Hamburg (E.S. Mittler).

WARD, K. (2006): 'Policies in Motion', Urban Management and State Restructuring: The Trans-Local Expansion of Business Improvement Districts. In: International Journal of Urban and Regional Research 30 (1): 54-75.

WARD, K. (2009): Policies in Motion and in Place: the Case of Business Improvement Districts. In:

Imagining Urban Futures Working Paper 7.

WERNER, B. (2002): Regionalentwicklung durch Konversionspolitik. In: Studien zur Wirtschaftspolitik 75, Universität Mainz. Frankfurt am Main (Peter Lang).

WINKEL, R. & R. LÜDIGK (2010): Gleichwertigkeit von Daseinsbedingungen in ländlichen Räumen? Die Lommatzscher Pflege. In: ROSENFELD, M. & D. WEIß (Hrsg.): Gleichwertigkeit der Lebensver-

hältnisse zwischen Politik und Marktmechanismus. Empirische Befunde aus den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Arbeitsmaterial der ARL 351. Hannover (ARL).

WITT, J. (2013): 80-Millionen-Megaprojekt für Kaserne. Das Bundeswehrareal in Mengen/Hohentengen weckt Interesse von Investoren, Mengens Bürgermeister sieht sich in komfortabler Situation. In: Südkurier, 04.01.2013. Internet: suedkurier.de/region/linzgau-zollern- alb/sigmaringen/80-Millionen-Megaprojekt-fuer-Kaserne;art372574,5840456 (Zugriff: 30.05.2013).

WULF, H. (2006): Triebkräfte der Privatisierung. Der deregulierte Krieg. In: Wissenschaft & Frieden

2006 (1).

ZARTH, M. (1992): Regionale Auswirkungen des Truppenabbaus und der Rüstungskonversion. In:

Informationen zur Raumentwicklung 5/1992: 311-332.

 
< Zurück   INHALT   Weiter >