< Zurück   INHALT   Weiter >

Differenzierung nach Zugangsgrund

Hinsichtlich der Möglichkeiten sich in die Planungen einzubringen gibt es keine Unterschiede zwischen BEM und Ratio, da das Erstgespräch fester Bestandteil der Startphase im JobService ist (vgl. Tabelle 16). Auch hinsichtlich der Ausführung gibt es keine erkennbaren Differenzen zwischen BEM und Ratio. Alle drei Antwortkategorien werden in etwa gleichstark wahrgenommen. Hingegen wird im Rahmen der Kontrolle, die Relevanz zugänglicher Informationen häufiger durch Ratio-IP als sehr gut eingeschätzt. Während 14 % aller BEM-Teilnehmer die Informationen als sehr nützlich ansehen, sind gleichzeitig 57 % der Meinung mit diesen nichts anfangen zu können. Auf Seiten von Ratio betonen 29 % der IP die Relevanz der Informationen, während 71 % angeben keinen weiteren Nutzen zu haben. Die Möglichkeiten der Zielüberprüfung und Anpassung der Vorgehensweise treffen bei jeweils zwei IP zu. Einschränkungen liegen bei sechs BEM-IP und vier Ratio-IP vor. Schließlich geben sechs BEM-IP und acht Ratio-IP an keine derartigen Möglichkeiten wahrzunehmen. Damit wird diese Dimension durch BEM- und Ratio-Mitarbeiter etwa gleich bewertet, wobei letztere bei den Indikatoren der Kontrollkategorie häufiger negative Antworten gaben.

Dimension Ganzheitlichkeit

Aussage nach IP

BEM

Ratio

PG 1

1, 2, 4, 5, 6, 8, 12, 15, 17, 18, 20,

22, 25, 28

3, 7, 9, 10, 11, 13, 14, 16, 19, 21,

23, 24, 26, 27

AG 1

1

7, 26

AG 2

5, 8, 12, 15, 18, 20, 22

10, 11, 13, 16, 23, 24

AG 3

2, 4, 6, 17, 25, 28

3, 9, 14, 19, 21, 27

KG 1

1, 2

7, 10, 26, 27

KG 2

5, 8, 18, 22

KG 3

4, 6, 12, 15, 17, 20, 25, 28

3, 9, 11, 13, 14, 16, 19, 21, 23, 24

KG 4

8, 18

7, 26

KG 5

1, 4, 5, 15, 20, 22

10, 16, 21, 27

KG 6

2, 6, 12, 17, 25, 28

3, 9, 11, 13, 14, 19, 23, 24

Tab. 16: Differenzierung der Antworthäufigkeiten der Dimension Ganzheitlichkeit nach Zugangsgrund

(eigene Darstellung)

Differenzierung nach der Dauer im Bestand

Unter Berücksichtigung der Bestandsdauer zeigt sich, dass hinsichtlich der Planung alle Teilnehmer eine positive Antwort abgegeben haben (vgl. Tabelle 17). Bei den Punkten der Ausführung und Kontrolle nimmt die Anzahl der negativen Antworten mit zunehmender Bestandsdauer zu (vgl. Tabellen 18, 19). So finden in der Kategorie Ausführung 33 % der IP mit kurzer Bestandsdauer sowie 40 % bzw. 57 % mit mittlerer bzw. langer Bestandsdauer ihre eingebrachten Interessen, Stärken etc. in späteren Maßnahmen nicht wieder. Hinsichtlich der Kontrolloptionen ergibt sich ein ähnliches Bild. Auch hier sind die positiven Antworthäufigkeiten mit zunehmender Bestandsdauer rückläufig.

Kategorie Planung

Aussage nach IP

PG 1

Kurz

2, 5, 7, 19, 22, 24

Mittel

1, 3, 8, 11, 12, 14, 15, 18, 20, 21, 23, 25, 26, 27, 28

lang

4, 6, 9, 10, 13, 16, 17

Tab. 17: Differenzierung der Antworthäufigkeiten der Kategorie Planung nach Dauer im Bestand

(eigene Darstellung)

Kategorie Ausführung

Aussage nach IP

AG 1

AG 2

AG 3

Kurz

7

5, 22, 24

2, 19

mittel

1, 26

8, 11, 12, 15, 18, 20, 23

3, 14, 21, 25, 27, 28

lang

10, 13, 16

4, 6, 9, 17

Tab. 18: Differenzierung der Antworthäufigkeiten der Kategorie Ausführung nach Dauer im Bestand

(eigene Darstellung)

Kategorie Kontrolle

Aussage nach IP

KG 1

KG 2

KG 3

kurz

2, 7

5, 22

19, 24

mittel

1, 26, 27

8, 18

3, 11, 12, 14, 15, 20, 21, 23,

25, 28

lang

10

4, 6, 9, 13, 16, 17

Aussage nach IP

KG 4

KG 5

KG 6

kurz

7

5, 22

2, 19, 24

mittel

8, 18, 26

1, 15, 20, 21, 27

3, 11, 12, 14, 23, 25, 28

Lang

4, 10, 16

6, 9, 13, 17

Tab. 19: Differenzierung der Antworthäufigkeiten der Kategorie Kontrolle nach Dauer im Bestand

(eigene Darstellung)

 
< Zurück   INHALT   Weiter >