< Zurück   INHALT

Literaturverzeichnis

Aichner, M.: Organisationsklima, Arbeitszufriedenheit und Commitment aus der aus der Perspektive älterer Beschäftigter. In: Wirtschaftspsychologie. Heft 3 / 2009, S. 69-89

Anger, C., Esselmann, I., Fischer, M., Plünnecke, A.: Bildungsmonitor 2012. Infrastruktur verbessern – Teilhabe sichern – Wachstumskräfte stärken. Forschungsbe-

richt. 2012. URL: insmbildungsmonitor.de/pdf/Forschungsbericht_ BM_Langfassung.pdf (03.09.2012)

Antoni, M., Arbeit als betriebswirtschaftlicher Grundbegriff. Band 369, Reihe 5. Volks- und Betriebswirtschaft der Europäischen Hochschulschriften. Frankfurt am Main. 1982

Augustynek, M.: Arbeitskulturen in Großkonzernen. Eine kulturanthropologische Analyse organisatorischer Transformationsdynamik in Mitarbeiterperspektive. 1. Auflage. Münster. 2010

Barghorn, K.: Einstellungen und Verhalten von Mitarbeitern in betrieblichen Veränderungsprozessen. 2010. Dissertation Osnabrück: Universität

Becke, G.: Soziale Erwartungsstrukturen in Unternehmen. Zur psychosozialen Dynamik von Gegenseitigkeit im Organisationswandel. 1. Auflage. Berlin. 2008

Becker, M.: Personalentwicklung. Bildung, Förderung und Organisationsentwicklung in Theorie und Praxis. 5. Auflage. Stuttgart. 2009

Behrens, M.: Der psychologische Vertrag: Arbeit Erwartungen Anerkennung. Eine betriebliche Fallstudie zu Erwartungen von Beschäftigten in reziproken Austauschbeziehungen. Universität Bremen. artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit. artec-paper Nr. 163. 2009

Benz, D.: Motivation und Befinden bei betrieblichen Veränderungen. Zur Bedeutung unterschiedlicher Facetten von Arbeitsplatzunsicherheit. 1. Auflage. Weinheim, Basel. 2002

Berner, W.: Loyalität: Wie viel Treue sollte man und darf man erwarten. 2012. URL: umsetzungs-beratung.de/lexikon/loyalitaet.php (15.09.2012)

Beschäftigungssicherungstarifvertrag (BeSiTV). 2005.

URL: boeckler.de/pdf/ta_tvg60_2005_deutsche_bahn_besitv.pdf (10.07.2012)

Blicke, G, Schneider, P., B.: Anpassungs- und Veränderungsbereitschaft angesichts des Wandels der Arbeit. In: Enzyklopädie der Psychologie. Themenbereich D. Serie III: Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie. Band 1 Arbeitspsychologie. 2010, S. 431-465

Brians, A. :Kritische Faktoren bei Restrukturierungen in Unternehmen. Theoretische Betrachtung Empirische Studie Ausblick. 2007.

URL: madoc.bib.uni-mannheim.de/madoc/volltexte/2007/1418/pdf/ brians.pdf (20.06.12)

Buettner, R.: Zu den Einflussfaktoren der Arbeitsmotivation und -zufriedenheit: Eine empirische Studie zu Herzbergs 2-Faktoren-Theorie. Projektbericht.

Hochschule fuer Öekonomie & Management. 2010

(o.A.): Qualität und Effizienz im Beschäftigtentransfer. Positionspapier. Düsseldorf: Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (BVTB), 2011

Conway, N., Briner, R. B.: Unterstanding Psychological Contracts At Work. A Critical Evaluation Of Theory And Research. Oxford. 2005

Deutsche Bahn: Geschäftsbericht 1994.

URL: www1.deutschebahn.com/file/1645494/data/1994_gb_dbkonzern. pdf (29.06.2012)

Deutsche Bahn: Geschäftsbericht 1997.

URL: www1.deutschebahn.com/file/1491420/data/1997_gb_dbkonzern. pdf (06.07.2012)

Deutsche Bahn: Geschäftsbericht 2003.

URL: www1.deutschebahn.com/file/1491204/data/2003_gb_dbkonzern. pdf (06.07.2012)

Deutsche Bahn: Geschäftsbericht 2011.

URL: www1.deutschebahn.com/file/2350468/data/2011_gb_dbml.pdf (29.06.2012)

Deutsche Bahn JobService GmbH: 22. (ordentliche) Sitzung des Aufsichtsrates Berlin, 26. Januar 2012. Bericht der Gesellschaft zur Lage der Gesellschaft. 2012 (unveröffentlicht)

Deutsche Bahn: Zukunft bewegen. Konzernpräsentation 2011a. (unveröffentlicht)

Dieckmann, A.: Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 20. Auflage. Reinbeck bei Hamburg. 2009

Dörre, K.: Wiederkehr der Unsicherheit Konsequenzen für die Arbeitspolitik. In: Arbeitspolitik kontrovers. Zwischen Abwehrkämpfen und Offensivstrategien. Hamburg. 2005, S. 73-103

Dunkel, W.: Vom Schaffner zum Zugbegleiter – die Privatisierung der Deutschen Bahn und ihre Konsequenzen für das Personal. 2003. URL: isf-muenchen.de/pdf/dgs_dunkel6.pdf (02.11.12)

Eichhorst, W., Kuhn, A., Thode, E., Zenker, R.: Traditionelle Beschäftigungsverhältnisse im Wandel. Benchmarking Deutschland: Normalarbeitsverhältnisse auf dem Rückzug. Bertelsmann Stiftung. 2008

Eisenbahnkultur.de: Vergänglichkeit. (o. J.)

URL: eisenbahnkultur.de/html/verganglichkeit.html (02.11.12)

133

Fahr, R., Mammel, P.: Arbeitsorganisation und Arbeitszufriedenheit Empirische Evidenz für Deutschland auf Grundlage des Sozio-ökonomischen Panels. 2007

URL: econbiz.de/archiv1/2009/98732_arbeitsorganisation_arbeits zufriedenheit_panels.pdf (24.09.2012)

Freiling, T., Hammer, V.: Qualifizierung älterer Arbeitsloser Besonderheiten, Strategien, Umsetzungsbeispiele aus dem Pakt50 für Nürnberg [Praxisbericht]. 2006.

URL: bildungsforschung.org/index.php/bildungsforschung/article/vi ew/39/37 (24.09.2012)

Frese, M.: Arbeitslosigkeit: Was wir aus psychologischer Perspektive wissen und was wir tun können. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. 40-41 / 2008, S. 22-25

Frey, M., Hüning, H., Nickel, H., M.: Entgrenzung, Vermarktlichung und Subjektivierung Formwandel von Arbeit und betriebliche Geschlechterverhältnisse. Empirische Fallstudien aus der Deutschen Bahn AG und einer kommunalen Verwaltung. 2004

URL: db.gender.hu-berlin.de/w/files/ztgbulletintexte27/1_freynickel huening_end.pdf (10.10.2012)

Gibbons, R., Katz, L., F.: Layoffs and Lemons. In: Journal of Labour Economics 9 (4). 1991, S. 351–380

Grube, A., Hertel, G.: Altersbedingte Unterschiede in Arbeitsmotivation, Arbeitszufriedenheit und emotionalem Erleben während der Arbeit. In: Wirtschaftspsychologie. Heft 3 / 2008, S. 18-29

Guest, D. E., Conway, N.: Communicating the psychological contract: an employer perspective. In: Human Resource Management Journal. Volume 12, Issue 2, 2002, S. 22-38

Hacker, W.: Allgemeine Arbeitspsychologie. Psychische Regulation von Arbeitstätigkeiten. 1. Auflage. Bern, Göttingen. 1998

134

Hauff, S.: Flexibilisierung von Beschäftigung und die Erosion psychologischer Verträge aus Sicht der ArbeitnehmerInnen. In: Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik. Heft 1, Jg.16, 2007, S. 36-53

Häcker, H., Kleinbeck, U.: Arbeitsmotivation. In: Arbeits- und Organisationspsychologie. Internationales Handbuch in Schlüsselbegriffen. 2. Auflage. Weinheim. 1995, S. 113-118

Heinen, E.: Betriebswirtschaftliche Führungslehre: Grundlagen Strategien Modelle. 2. Auflage. Wiesbaden. 1992

Herriot, P., Pemberton, C.: Facilitating new deals. In: Human Resource Management Journal. Volume 7, Issue 1, 1997, S 45-56

Herriot, P., Manning, W., E., G., Kidd, J., M.: The content of the psychological contract. In: British Journal of Management. Volume 8, Issue 2, 1997a, S. 151-162

Herold, D. M.; Fedor, D. B.; Caldwell, S. D.: Beyond Change Management: A Multilevel Investigation of Contextualand Personal Influences on Employee's Commitment to Change. In: Journal of Applied Psychology, Jg. 92 (4), 2007, S. 942-951

Holtgrewe, U.: Meinen Sie, da sagt jemand danke, wenn man geht? Anerkennungs- und Missachtungsverhältnisse im Prozess organisationaler Transformation. In: Anerkennung und Arbeit. Konstanz. 2000, S. 63-84

Hüttges, A.: Eigenverantwortung und Verhandlungsautonomie für innovatives und gesundes Arbeitshandeln. 2010. Dissertation Dresden: Technische Universität

Kersting, J.-M.: Handeln in organisationalen Veränderungen: Zur Bedeutung selbstregulativer Prozesse für ein ressourcenorientiertes ChangeManagement. 2005. Inaugural-Dissertation Heidelberg: Ruprecht-KarlsUniversität

Kil, M., Leffelsend, S., Metz-Göckel, H.: Zum Einsatz einer revidierten und erweiterten Fassung des Job Diagnostic Survey im Dienstleistungs- und Verwaltungssektor. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie. Vol. 44, No. 3, 2000, S. 115-128

Kirpal, S., Mefebue, A. B.: Ich habe einen sicheren Arbeitsplatz, aber keinen Job. Veränderung psychologischer Arbeitsverträge unter Bedingung von Arbeitsmarktflexibilisierung und organisationaler Transformation. ITB Forschungsberichte 25 / 2007.

URL: itb.uni-bremen.de/downloads/Publikationen/Forschungsbe- richte/FB_25.pdf (29.06.2012)

Kirsch, J., Mühge, G.: Unternehmensinterne Arbeitsvermittlung als Alternative zur Entlassung. Erste Fallstudien zur Wirksamkeit interner Arbeitsmärkte. Institut Arbeit und Qualifikation. Universität Duisburg-Essen. Blaue Reihe 2008-01

Klages H.: Wertorientierung im Wandel. Rückblick, Gegenwartsanalyse, Prognosen. Frankfurt am Main; New York. 1984

Klages, H.: Führung und Arbeitsmotivation in der öffentlichen Verwaltung. Vorläufige Ergebnisse eines Projektes. In: Öffentliche Verwaltung im Umbruch neue Anforderungen an Führung und Arbeitsmotivation. Gütersloh. 1990, S. 7-31

Kleinbeck, U., Kleinbeck, T.: Arbeitsmotivation. 1. Auflage. Lengerich. 2009

Koch, A., Pölking, R.: Organisationspsychologie I: Individuelle und teambezogene Perspektiven. SRH FernHochschule Riedlingen. 2010

Krüger, D.: Veränderungsprozesse in der Arbeits- und Personalpolitik vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung: Handlungsansätze für die betriebliche Praxis. 2006. Dissertation Kassel: Universität

Kuckartz, R., B.: Zur betrieblichen Sozialisation von Führungsnachwuchs unter besonderer Berücksichtigung von „Organizational Commitment (OC)“ Eine

136

qualitative Längsschnittanalyse anhand von Hochschulabsolventen wirtschaftswissenschaftlicher Fakultäten in Trainee-Programmen. 2007. Inaugural-Dissertation Hagen: FernUniversität

Marahrens, T: Mitarbeiterbindung: Möglichkeiten der Personalentwicklung. 1. Auflage. Norderstedt. 2009

Mayring, P.: Einführung in die qualitative Sozialforschung. Eine Anleitung zum qualitativen Denken. 5. Auflage. Weinheim und Basel. 2002

Mayring, P.: Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken.

11. Auflage. Weinheim und Basel. 2010

Mertel, B.: Arbeitszufriedenheit Eine empirische Studie zu Diagnose, Erfassung und Modifikation in einem führenden Unternehmen des Automotives. 2006. Inaugural-Dissertation Bamberg: Universität

Molter, B.: Auswirkungen personaler und kontextualer Faktoren auf Anpassungs- und Arbeitsleistung von Mitarbeitern vor dem Hintergrund betrieblicher Veränderungen. 2011. Inaugural-Dissertation Heidelberg: Universität

Mühge, G.: Betriebliche Beschäftigungssicherung durch interne Personalvermittlung. In: WSI-Mitteilungen 64 (2), 2011, S. 69-75

Negri, C.: Angewandte Psychologie für die Personalentwicklung. Konzepte und Methoden für Bildungsmanagement, betriebliche Aus- und Weiterbildung. 1. Auflage. Heidelberg. 2010

Nerdinger, F., Blickle, G., Schaper, N.: Arbeits- und Organisationspsychologie.

2. Auflage. Heidelberg. 2011

Nerdinger, F.: Motivation und Handeln in Organisationen. Eine Einführung. 1. Auflage. Stuttgart. 1995

Ng, T., W., H., Feldman, D., C., Lam, S., S., K.: Psychological contract breaches, organizational commitment, and innovation-related behaviors: a la-

tent growth modeling approach. In: Journal of Applied Psychology, Jg. 95 (4), 2010, S. 744-751

Nicholson, N.: Organisationaler Wandel. In: Greif, S. (Hrsg.): Arbeits- und Organisationspsychologie. Internationales Handbuch in Schlüsselbegriffen. 2. Auflage. Weinheim. 1995, S. 336-340

Niewerth, C., Mühge, G.: Abteilungen zur internen Personalvermittlung: Effektive Beschäftigungssicherung und Herausforderung für das Personalmanagement. Aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Institut Arbeit und Qualifikation. Universität Duisburg-Essen. IAQ-Report 02-2012.

Otto, K.: Geografische und berufliche Mobilitätsbereitschaft im Berufsverlauf: Der Einfluss von Persönlichkeit, sozialem Umfeld und Arbeitssituation. 2004. Dissertation Halle: Universität

Pascale, R.; Millemann, M.; Gioja, L.: Changing the way we change. In: Harvard Business Review, Nov-Dec., 1997, S. 127–139.

Raeder, S., Grote, G.: Der psychologische Vertrag. Analyse und Gestaltung der Beschäftigungsbeziehung. Praxis der Personalpsychologie, Band 26. 2012

Raeder, S., Grote, G.: Neue psychologische Verträge. In: Frey, D., v. Rosenstiel, L, Hoyos, C. (Hrsg.): Handbuch für Angewandte Psychologie, Band II, Wirtschaftspsychologie. 1. Auflage. Weinheim. 2005, S. 304-309.

Raeder, S., Grote, G.: Flexibilität ersetzt Kontinuität. Veränderte psychologische Konstrukte und neue Formen persönlicher Identität. In: Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik. Heft 4, Jg. 10, 2001, S. 352-364

Raeder S., Grote, G.: Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen und psychologischer Kontrakt Neue Formen persönlicher Identität und betrieblicher Identifikation. 2000

Reiß, M., Steffens, D.: Personalentwicklung in Veränderungsprozessen. In: Schwuchow, K., Gutmann, J. (Hrsg.): Jahrbuch Personalentwicklung 2011. Ausbildung, Weiterbildung, Management Development. 2011. Köln. 1. Auflage. S. 209-218

Reinhardt, R.: Qualitative und Quantitative Verfahren. Riedlingen. SRH FernHochschule Riedlingen. 2010

Renz, J.: Wahrnehmung und Auswirkung von Arbeitsplatzunsicherheit. 2003. Dissertation Freiburg i. d. Schweiz: Universität

Roehling, M. V.: The origins and early development of the psychological contract construct. In: Journal of Management History. Vol. 3, Issue 2, 1997, S. 204-217

Rousseau, D. M.: Psychological and Implied Contracts in Organizations. In: Employee Responsibilities and Rights Journal. Vol. 2, No. 2, 1989, 121-139

Rousseau, D. M.: The `problem` of the psychological contract considered. In: Journal of Organizational Behavior. Vol. 19. Issue S1, 1998, S. 665-671

Schaper, N.: Gestaltung altersgerechter Lernprozesse im Beruf Grundlagen und Maßnahmen. 2008.

URL: kw.uni-paderborn.e/fileadmin/psychologie/download/publikationen

/Schaper_Gestaltung_altersge-rechter_Lernprozesse_im_Beruf.pdf (11.09.2012)

Schein, E., H.: Organisationspsychologie. 3. Auflage. Wiesbaden. 1980

Schneider, N., Wilkes, J., Grandt, M., Schlick, C., M.: Altersgerechte Individualisierung der Mensch-Rechner-Schnittstelle? In: Wirtschaftspsychologie. Heft 3 / 2008, S. 106-119

Schumacher, U.: Lohn und Sinn. Individuelle Kombination von Erwerbsarbeit und freiwilligen Engagement. 1. Ausgabe. Opladen. 2003

Sichler, R.: Autonomie in der Arbeitswelt. 1.Auflage. Göttingen. 2006

Stegmaier, R., Noefer, K., Sonntag, K.: Innovations- und Anpassungsfähigkeit von Mitarbeitern: Altersneutrale und altersdifferenzierte Effekte der Arbeitsgestaltung und Personalentwicklung. In: Wirtschaftspsychologie. Heft 3 / 2008, S. 72-82

Stegmann, S., van Dick, R., Ulrich, J., Charalambous, J., Menzel, B., Egold, N., Wu, T.T.C.: Der Work Design Questionaire. Vorstellung und eine erste Validierung einer deutschen Version. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie. Vol. 54, No. 1, S. 1-28

Steiger, T., Hug, B.: Veränderungsmanagement. In: Steiger, T. (Hrsg.): Handbuch Angewandte Psychologie für Führungskräfte. Führungskompetenz und Führungswissen. Band II. 2. Auflage. Berlin. 2003, S. 257-318

Stock-Homburg, R.: Nichts ist so konstant wie die Veränderung. Ein Überblick über 16 Jahre empirische Change Management-Forschung. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Jg. 77 (7/8), 2007, S. 795–861

Straka, G., A.: Haben das BMBF und die KMK ihr Kompetenzkonzept auf dem Altar der EU geopfert? 2007.

URL: www-user.uni-bremen.de/~los/pdf/2007-4-ab%2027_5_07_ Anmerkungen%20zu%20EQF-BMBF-KMK-Stellungnahme.pdf (24.09.2012)

Sutter, W.: Motivation. In: Steiger, T. (Hrsg.): Handbuch Angewandte Psychologie für Führungskräfte. Führungskompetenz und Führungswissen. Band II. 2. Auflage. Berlin. 2003, S. 132-142

Tekleab, A. G. & Taylor, M. S.: Aren't there two parties in an employment relationship? Antecedents and consequences of organization-employee agreement on contract obligations and violations. In: Journal of Organizational Behaviour, Vol. 24, Issue 5, 2003, S. 585-608

Uen, J.-f., Chien, M.,S., Yen, Y.,F.: The mediating effects of psychological contracts on the relationship between Human Resource systems and role behav-

iors: A multilevel analysis. In: Journal of Business and Psychology, Vol. 24, No. 2, 2009, S. 215-223

Ulich, E.: Arbeitspsychologie. 7. Auflage. Stuttgart. 2011

Umbach, C.: Die Bedeutung der Einstellung zur Arbeit für Individuum und Organisation. Eine multidisziplinäre Analyse vor historischem Hintergrund. 1. Auflage. Aachen. 2000

Vahs, D.: Organisation. Einführung in die Organisationstheorie und -praxis.

5. Auflage. Stuttgart. 2005

v. Dick, R., Schnitger, C., Schwartzmann-Buchelt, C., Wagner, U.: Der Job Diagnostic Survey im Bildungsbereich Eine Überprüfung der Gültigkeit des Job Characteristics Model bei Lehrerinnen und Lehrern, Hochschulangehörigen und Erzieherinnen mit berufsspezifischen Weiterentwicklungen des JDS. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie. Vol. 45, No. 2, 2001,

S. 74-92

v. Rosenstiel, L: Grundlagen der Organisationspsychologie. 4. Auflage. Stuttgart. 2000

v. Rosenstiel, L.: Grundlagen der Organisationspsychologie. 5. Auflage. Stuttgart. 2003

Weinert, A., B.: Leistungsmotivation und Arbeitszufriedenheit. In: Klages, H. (Hrsg.): Öffentliche Verwaltung im Umbruch neue Anforderungen an Führung und Arbeitsmotivation. Gütersloh. 1990, S. 32-55

Wittmann, S.: Den „Return on Mitarbeiterpotenzial“ erhöhen Die Erneuerung des psychologischen Vertrages als Ansatzpunkt. In: Human Capital Management für die Praxis. Newsletter des Zentrums Human Capital Management 2 / 20, 2006, S. 2-4.

URL: som.zhaw.ch/fileadmin/user_upload/management/zhcm/das

_zentrum/newsletter/pdf/zhcm_ newsletter5.pdf (18.06.2012)

Bund, K., Tatje, C.: Neben der Spur. Wer ist schuld am Chaos auf deutschen Schienen? Nachgefragt bei den Bahnchefs der vergangenen 20 Jahre. 2011. URL: zeit.de/2011/05/Deutsche-Bahn (02.11.12)

Zenglein, C., Lohs, M., Kevenoglu, F.: Feedback gestalten Entwicklung fördern: Einflussgrößen zur Qualitätssicherung von Feedback und deren Implikationen für die Praxis. In: Wirtschaftspsychologie. Heft 2 / 2010, S. 66-75

Zimbardo, P., G., Gerrig, R., J.: Psychologie. 18. Auflage. München. 2008

 
< Zurück   INHALT