< Zurück   INHALT   Weiter >

2.3.4. Kommunikationswege

Die Adressaten der Kommunikationsnotwendigkeit geben bereits mögliche Kommunikationswege für eine Bekanntmachung vor, da eine adäquate Informationsbereitstellung und Bekanntmachung des EA im Ausland hauptsächlich nur über den elektronischen Weg gelöst werden kann. Daher bedarf es einem einheitlichen, mehrsprachigen Internetportal, das alle notwendigen Informationen zur Verfügung stellt. Zudem müsste auf den Plattformen verstärkt daraufhin gewiesen werden, dass der EA in allen Mitgliedstaaten der EU existiert. Denkbar wäre auch eine bessere Verknüpfung mit der EU-Plattform eu-go. Eine Verlinkung zu ausländischen EAs würde zudem die Kontaktaufnahme für den Dienstleister erleichtern, da dadurch ein womöglich erschwertes Auffinden der EAs im Internet ausbliebe. Außerdem wäre es zweckdienlich das Portal mit all den Übersetzungen der Schlagworte „EA“ und „Deutschland“ in die EU-Amtsprachen zu verlinken, damit es über die Internetsuche leicht gefunden werden kann. Allerdings reicht ein Internetportal allein nicht aus, um die Bekanntmachung des EA zu erhöhen. Daher ist es notwendig, das Internetportal bei den Dienstleistern ebenso wie bei den ausländischen EAs und den Multiplikatoren bekanntzumachen.

Diese Überlegungen sind jedoch lediglich zweckdienlicher Natur. Eine Vorgabe über die Kommunikationswege besteht hinsichtlich der Bekanntmachung des EA nicht und es bleibt den Mitgliedstaaten überlassen. Die einzige Anforderung ist, dass sie der Bekanntmachung im Ausland dient.

Tabelle 1: Übersicht der sich aus der Kommunikationsnotwendigkeit ergebenden Mindestanforderungen

Kommunikationsobjekt

• aus der EU-DLR erwachsende Rechte und Möglichkeiten der Dienstleister – zentral: EA-Angebot

Verpflichtete

• hauptsächlich die Länder aufgrund ihrer Zuständigkeit zur Umsetzung der EU-DLR

• externe Bekanntmachung durch Bund zweckmäßiger

und effizienter aufgrund der Koordinationsaufgabe und dem Erfordernis eines einheitlichen Auftritts aus Sicht der Dienstleister

Adressat

• vornehmlich Begünstigte der EU-DLR, Dienstleister gem. Art. 4 Nr. 2 EU-DLR, die grenzüberschreitende Tätigkeiten aufnehmen und ausüben wollen

Kommunikationsziel

• Bekanntmachung des EA

• Vermittlung der Rechte und Möglichkeiten für die Dienstleister

Kommunikationsinhalte

• persönlicher und sachlicher Anwendungsbereich der EU-DLR und Ausnahmen

• Inhalt des EA-Angebots hinsichtlich Informationsertei-

lung und Verfahrensabwicklung

• (Aufzeigen des Mehrwerts der Neuerungen der EU-DLR)

Kommunikationswege

• Anforderung: Geeignetheit für Bekanntmachung des EA bei ausländischen Dienstleister

(Eigene Darstellung)

 
< Zurück   INHALT   Weiter >