Menü
Start
Anmelden / Registrieren
Suche
 
Start arrow Betriebswirtschaft & Management arrow Bekanntmachung des Einheitlichen Ansprechpartners
< Zurück   INHALT   Weiter >

5. Handlungsempfehlungen für das Land Sachsen-Anhalt

Aus der Kommunikationsnotwendigkeit ergeben sich für die Länder verschiedene Verpflichtungen. Da sie den Umsetzungsauftrag der Einrichtung des EA zugewiesen bekommen haben, stehen diese auch vorrangig in der Pflicht, den EA bei den ausländischen Dienstleistern bekannt zu machen. Die strikte Kundenorientierung, die der EU-DLR entnommen werden kann, sollte sich jedoch auch in einer benutzerfreundlichen und an den Bedürfnissen der Dienstleister ausgerichteten Kommunikation widerspiegeln. Die Aufgabe der Länder ist es daher, ihre Bekanntmachung dahingehend neu auszugestalten, dass die ausländischen Dienstleister besser erreicht werden und darüber hinaus den Bund bei der Auslandsbekanntmachung unterstützen.

Das vom Land Sachsen-Anhalt gewählte zentrale Verortungsmodell, angesiedelt beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt (LVwA), vereinfacht eine landesweit einheitliche Bekanntmachung, da durch das gewählte Umsetzungsmodell weder eine besondere Erklärungsbedürftigkeit aufgrund unterschiedlicher Zuständigkeiten noch eine Koordinierung verschiedener länderinterner EAs von Nöten ist. Ein einheitliches Darstellungsbild ist aufgrund des zentralen EA gegeben, und dieser Vorteil wird auch für die Bewerbung intensiv genutzt.

Im Bereich der inländischen Bekanntmachung ist das Land Sachsen-Anhalt bisher gut aufgestellt und sowohl mit ausreichend finanziellen als auch personellen Ressourcen ausgestattet. Die durchgeführten Kommunikationsmaßnahmen sind breit gefächert und stützen sich auf eine enge Zusammenarbeit mit den Kammern, den Wirtschaftsförderern und den Kommunen. Die mündliche Kooperationsvereinbarung funktioniert derzeit sehr gut und die Multiplikatoren verwenden die Kommunikationsmittel, wie Plakate und Flyer, beim direkten Kontakt mit den Dienstleistern. Vor allem setzt das Land Sachsen-Anhalt bisher auf eine homogene Bekanntmachung mit einheitlich designten Flyern, Plakaten und einem eigenen Film, die aufgrund der Verwendung einer eigens kreierten EA-Figur einen hohen Wiedererkennungswert besit-zen. Im Bereich der externen Bekanntmachung wurden im Land Sachsen-Anhalt bisher nur wenige Maßnahmen ergriffen. Auch wird die Zuständigkeit beim Bund gesehen.

Nachfolgend finden sich auf Grundlage, der in der vorliegenden Arbeit aus der EU DLR abgeleiteten Mindestanforderungen der Kommunikationsnotwendigkeit und dem exemplarisch erstellten Kommunikationskonzept, Handlungsempfehlungen für eine zukünftige Gestaltung der Bekanntmachung des EA des Landes Sachsen-Anhalt, mit der es seinen Verpflichtungen gerecht wird.

 
Fehler gefunden? Bitte markieren Sie das Wort und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste  
< Zurück   INHALT   Weiter >
 
Fachgebiet
Betriebswirtschaft & Management
Erziehungswissenschaft & Sprachen
Geographie
Informatik
Kultur
Lebensmittelwissenschaft & Ernährung
Marketing
Maschinenbau
Medien und Kommunikationswissenschaft
Medizin
Ökonomik
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Sozialwissenschaften
Statistik
Finanzen
Umweltwissenschaften